Gebratene Wirsingspalten mit Tomaten-Crostini

Fein begleitet: Italienisches Tomatenbrot flankiert den gebratenen Kohl, dazu reichen wir ein cremiges Dressing mit Knoblauch und Parmesan.
0
Aus essen & trinken 11/2018
Kommentieren:
Gebratene Wirsingspalten mit Tomaten-Crostini
Jürgen Büngerer, e&t-Koch
Im Kochbuch speichern

Zutaten

Für 4 Portionen
  • Dressing
  • 1 Knoblauchzehe, 

    klein

  • Salz
  • 20 g ital. Hartkäse, 

    z.B. Parmesan

  • 120 ml Sonnenblumenöl
  • 2 Tl Senf, 

    mittelscharf

  • 1 Ei, 

    Kl. M

  • 2 El Schmand
  • Pfeffer
  • 2 El Weißweinessig
  • Wirsing und Crostini
  • 1 Zwiebel, 

    weiße; ca. 50 g

  • 400 g Tomaten
  • 1 El Olivenöl
  • 2 El Orangenmarmelade, 

    bittere

  • Salz
  • Pfeffer
  • 2 Tl Schwarzkümmel
  • 12 Scheiben Baguette
  • 30 g Meerrettichwurzel
  • 1 Wirsing, 

    ca. 1 kg

  • 1 El Sonnenblumenöl
  • 10 g Butter
  • 4 Stiele Petersilie, 

    glatte

Zeit

Arbeitszeit: 60 Min.

Nährwert

Pro Portion 768 kcal
Kohlenhydrate: 42 g
Eiweiß: 14 g
Fett: 55 g

Schwierigkeit

Hauptzutaten

Kategorien

Zutaten bestellen
Lassen Sie sich die Zutaten für dieses Rezept einfach nach Hause liefern.
    Zubereitung
  • Für das Dressing die Knoblauchzehe mit 1 Tl Salz im Mörser zu einer feinen Paste zerreiben. Käse fein reiben und mit Knoblauchpaste, Öl, Senf und Ei in einen hohen Rührbecher geben (siehe Tipp 1). Schneidstab hineinstellen und beim Pürieren mehrmals langsam nach oben ziehen, bis eine cremig- dickliche Mayonnaise entsteht. Schmand und 4-5 El Wasser unterrühren. Mit Salz, Pfeffer und Weißweinessig würzen.

  • Für die Crostini Zwiebel in feine Würfel schneiden. Tomaten waschen, trocken tupfen, Stielansätze entfernen, vierteln, entkernen und das Fruchtfleisch in ca. 5 mm große Würfel schneiden. Olivenöl in einem Topf erhitzen und die Zwiebeln darin bei mittlerer Hitze glasig dünsten. Orangenmarmelade zugeben, kurz aufkochen und die Tomaten zugeben. Mit Salz und Pfeffer würzen. Schwarzkümmel zugeben und beiseitestellen.

  • Baguettescheiben unter dem vorgeheizten Backofengrill bei 250 Grad von beiden Seiten hellbraun rösten. Abkühlen lassen. Meerrettich schälen und beiseitestellen.

  • Vom Wirsing die äußeren Blätter entfernen, Wirsing putzen, halbieren und die Hälften in jeweils 4 Spalten schneiden. Sonnenblumenöl in einer großen Pfanne erhitzen und die Wirsingspalten darin bei mittlerer Hitze von jeder Seite 6-8 Minuten goldbraun braten. 4 Minuten vor Ende der Garzeit Butter zugeben und mit Salz und Pfeffer würzen.

  • Beiseitegestellten Meerrettich fein reiben. Tomaten auf den Baguettescheiben verteilen und mit dem Meerrettich bestreuen. Baguettes und Wirsingspalten auf vorgewärmten Tellern anrichten. Mit jeweils 1-2 El Dressing beträufeln und mit abgezupften Petersilienblättern bestreuen. Restliches Dressing separat dazu servieren (siehe Tipp 2).

  • Tipp 1: Öl, Senf und Ei sollten Zimmertemperatur haben, damit sie sich gut verbinden und das Dressing nicht gerinnt.


    Tipp 2: In ein Schraubglas gefüllt und im Kühlschrank gelagert hält sich das Dressing 3 Tage.

nach oben