Indische Hack-Gemüse-Pfanne

Von der Hand in den Mund! Servieren Sie alles mit einem Klecks Joghurt in Brottaschen.
12
Aus Für jeden Tag 05/2018
Kommentieren:
Hack-Gemüse in Brottaschen
Im Kochbuch speichern

Zutaten

Für 2 Portionen
  • 150 g TK-Erbsen
  • 100 g Zuckerschoten
  • 4 Frühlingszwiebeln
  • 4 El Öl
  • 300 g Hack, 

    gemischtes

  • Salz
  • Pfeffer
  • 2 Tl Currypulver
  • 100 ml Gemüsebrühe
  • 1 Pk. Naan-Brot, 

    oder Kebab-Brote

  • 6 Stiele Petersilie
  • 150 g Sahnejoghurt

Zeit

Arbeitszeit: 40 Min.

Nährwert

Pro Portion 1233 kcal
Kohlenhydrate: 117 g
Eiweiß: 54 g
Fett: 56 g

Schwierigkeit

Hauptzutaten

Kategorien

Zutaten bestellen
Lassen Sie sich die Zutaten für dieses Rezept einfach nach Hause liefern.
    Zubereitung
  • Erbsen antauen lassen. Zuckerschoten schräg dritteln. Frühlingszwiebeln putzen, das Weiße und das helle Grün in dünne Ringe schneiden.

  • 2 El Öl in einer Pfanne erhitzen, Hack hineinbröseln und krümelig braun anbraten. Mit Salz, Pfeffer und 1⁄2 Tl Currypulver würzen, herausnehmen. 2 El Öl, Frühlingszwiebeln und Zuckerschoten in die Pfanne geben und 2–3 Min. andünsten. Mit Salz, Pfeffer und 1 Tl Currypulver würzen. Erbsen, Brühe und Hack untermischen und erhitzen. Brot nach Packungsanweisung aufbacken.

  • Petersilie abzupfen und fein hacken. Hackpfanne evtl. nachwürzen, in eine Schale füllen. Joghurt, Petersilie und Currypulver ebenfalls in Schalen geben. Brote mit den Zutaten nach Belieben füllen.

  • Tipp: Wenn Sie die Hackpfanne in einer Brottasche servieren möchten, nehmen Sie entweder Kebab- oder Naan-Brot (die orientalische Variante). Beide Teigfladen können Sie abgepackt im Supermarkt kaufen. Ansonsten schmeckt dazu auch Reis.

nach oben