Heidelbeer-Panna-cotta

Italiens „gekochte Sahne“ lässt sich gut vorbereiten, zergeht auf der Zunge und macht Gäste selig.
12
Aus Für jeden Tag 05/2018
Kommentieren:
Heidelbeer-Panna-cotta mit weißen Schokoladenraspeln
Im Kochbuch speichern

Zutaten

Für 4 Portionen
  • 5 Blätter Gelatine
  • 0.25 Vanilleschote
  • 1 Tl Bio-Limettenschale, 

    fein abgeriebene

  • 200 g TK-Heidelbeeren
  • 45 g Zucker
  • 500 ml Schlagsahne
  • 1 Tl Speisestärke
  • 2 El Limettensaft
  • 30 g Schokolade, 

    weiße

Zeit

Arbeitszeit: 30 Min.
plus Kühlzeiten

Nährwert

Pro Portion 506 kcal
Kohlenhydrate: 24 g
Eiweiß: 5 g
Fett: 41 g

Schwierigkeit

Hauptzutaten

Kategorien

Zutaten bestellen
Lassen Sie sich die Zutaten für dieses Rezept einfach nach Hause liefern.
    Zubereitung
  • Gelatine in kaltem Wasser einweichen. Vanilleschote längs aufschneiden und das Mark herauskratzen. Vanillemark, Limettenschale, 50 g Heidelbeeren, 30 g Zucker und Sahne in einem Topf aufkochen. Vom Herd ziehen, Gelatine gut ausdrücken und in der heißen Heidelbeersahne auflösen. In 4 Förmchen
(à 150 ml Inhalt), die sich zum Stürzen eignen, füllen und vollständig abkühlen lassen.
    Mit Klarsichtfolie bedeckt mind. 4 Std., am besten über Nacht, kalt stellen.

  • 150 g Heidelbeeren mit 50 ml Wasser und 15 g Zucker in einem Topf aufkochen. Stärke mit Limettensaft verrühren, zu den Heidelbeeren geben und unter Rühren erneut aufkochen. Vollständig abkühlen lassen.

  • Schokolade hacken. Panna-cotta-Förmchen kurz in heißes Wasser tauchen, dann auf Dessertteller stürzen. Mit Heidelbeerkompott und weißer Schokolade anrichten.

  • Tipp: Echte Vanilleschote ist zur Zeit sehr teuer. Günstigere Vanillepasten und -konzentrate finden Sie in guter Qualität auch im Supermarkt. Alternativ können Sie auch auf Vanillezucker zurückgreifen, nicht zu verwechseln mit Vanillinzucker, der chemisch hergestellt wird und künstlich schmeckt.

nach oben