Rhabarber-Pfannkuchen mit Vanillesauce

Schön fluffig mit karamellisiertem Rhabarber. Toller Nachtisch
 oder Sweet Dream zum Mittag.
8
Aus Für jeden Tag 06/2018
Kommentieren:
Rhabarber-Pfannkuchen mit Puderzucker und Vanillesauce
Im Kochbuch speichern

Zutaten

Für 2 Portionen
  • 2 Eier, 

    Kl. M, getrennt

  • 120 g Mehl
  • 200 ml Milch
  • 50 g Zucker
  • Salz
  • 300 g Rhabarber, 

    am besten rotschaliger Himbeer-Rhabarber

  • 40 g Butter
  • 1 Pk. Vanillezucker
  • 1 El Puderzucker
  • 150 Tropfen Vanillesauce, 

    Kühlregal

Zeit

Arbeitszeit: 40 Min.

Nährwert

Pro Portion 739 kcal
Kohlenhydrate: 95 g
Eiweiß: 19 g
Fett: 28 g

Schwierigkeit

Hauptzutaten

Kategorien

Zutaten bestellen
Lassen Sie sich die Zutaten für dieses Rezept einfach nach Hause liefern.
    Zubereitung
  • Eigelbe, Mehl, Milch, 10 g Zucker und 1 Prise Salz mit einem Schneebesen sehr gut verrühren und 10 Min. quellen lassen.

  • Rhabarber putzen und in dünne Scheiben schneiden. Den Ofen auf 180 Grad (Umluft 160 Grad) vorheizen.

  • Eiweiße und 1 Prise Salz steif schlagen, dann 20 g Zucker einrieseln lassen und kurz weiterschlagen. Ein Drittel des Eischnees unter den Teig rühren, den Rest vorsichtig unterheben.

  • 20 g Butter in einer kleinen Pfanne (16 cm Ø) zerlassen, die Hälfte des Rhabarbers in eine Pfanne geben, kurz andünsten. Mit 10 g Zucker und der Hälfte des Vanillezuckers bestreuen, 1 Min. karamellisieren. Die Hälfte des Teigs daraufgeben, bei mittlerer Hitze 1–2 Min. braten. Dann im heißen Ofen auf der mittleren Schiene 12 Min. weiterbacken.

  • Fertigen Pfannkuchen auf einen Teller stürzen. Mit einem 2. Teller abdecken und warm halten.
2. Pfannkuchen ebenso backen. Beide Pfannkuchen dann mit Puderzucker bestäuben und mit Vanillesauce servieren.

  • Tipp: Wer ihn bekommt, sollte Himbeer-Rhabarber bevorzugen. Er ist rotschalig mit rotem Fruchtfleisch, schmeckt milder als grünfleischiger und muss nicht geschält, sondern nur geputzt werden.

nach oben