Rhabarber-Pfannkuchen mit Vanillesauce

Rhabarber-Pfannkuchen mit Puderzucker und Vanillesauce
Foto: Matthias Haupt
Schön fluffig mit karamellisiertem Rhabarber. Toller Nachtisch oder Sweet Dream zum Mittag.
Fertig in 40 Minuten

Schwierigkeit

einfach

Pro Portion

Energie: 739 kcal, Kohlenhydrate: 95 g, Eiweiß: 19 g, Fett: 28 g

Zutaten

Für
2
Portionen

Eier (Kl. M, getrennt)

g g Mehl

ml ml Milch

g g Zucker

Salz

g g Rhabarber (am besten rotschaliger Himbeer-Rhabarber)

g g Butter

Pk. Pk. Vanillezucker

El El Puderzucker

Tropfen Tropfen Vanillesauce (Kühlregal)

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

  1. Eigelbe, Mehl, Milch, 10 g Zucker und 1 Prise Salz mit einem Schneebesen sehr gut verrühren und 10 Min. quellen lassen.
  2. Rhabarber putzen und in dünne Scheiben schneiden. Den Ofen auf 180 Grad (Umluft 160 Grad) vorheizen.
  3. Eiweiße und 1 Prise Salz steif schlagen, dann 20 g Zucker einrieseln lassen und kurz weiterschlagen. Ein Drittel des Eischnees unter den Teig rühren, den Rest vorsichtig unterheben.
  4. 20 g Butter in einer kleinen Pfanne (16 cm Ø) zerlassen, die Hälfte des Rhabarbers in eine Pfanne geben, kurz andünsten. Mit 10 g Zucker und der Hälfte des Vanillezuckers bestreuen, 1 Min. karamellisieren. Die Hälfte des Teigs daraufgeben, bei mittlerer Hitze 1–2 Min. braten. Dann im heißen Ofen auf der mittleren Schiene 12 Min. weiterbacken.
  5. Fertigen Pfannkuchen auf einen Teller stürzen. Mit einem 2. Teller abdecken und warm halten.2. Pfannkuchen ebenso backen. Beide Pfannkuchen dann mit Puderzucker bestäuben und mit Vanillesauce servieren.
Tipp Wer ihn bekommt, sollte Himbeer-Rhabarber bevorzugen. Er ist rotschalig mit rotem Fruchtfleisch, schmeckt milder als grünfleischiger und muss nicht geschält, sondern nur geputzt werden.

Mehr Rezepte