Erdbeer-Mascarpone-Torte

Biskuit mit Mohn-Mascarpone-Quark und frischen Erdbeeren. Hoch gestapelt und zum Niederknien!

12
Aus Für jeden Tag 06/2018
Kommentieren:
Erdbeer-Mascarpone-Torte auf Tortenplatte
Im Kochbuch speichern

Zutaten

Für 12 Stücke
  • 4 Eier, 

    Kl. M

  • Salz
  • 100 g Zucker
  • 120 g Mehl
  • 1 Tl Bio-Zitronenschale, 

    fein abgerieben

  • 0.75 Tl Weinsteinbackpulver
  • 500 g Erdbeeren
  • 250 g Magerquark
  • 100 g Mohn, 

    Backmischung

  • 3 El Zitronensaft
  • 250 g Mascarpone
  • 100 g Erdbeerkonfitüre
  • 1 El Puderzucker

Nährwert

Pro Stück 238 kcal
Kohlenhydrate: 24 g
Eiweiß: 8 g
Fett: 11 g

Schwierigkeit

Hauptzutaten

Kategorien

Zutaten bestellen
Lassen Sie sich die Zutaten für dieses Rezept einfach nach Hause liefern.
    Zubereitung
  • Ofen auf 190 Grad (Umluft 170 Grad) vorheizen. Eier und 1 Prise Salz in eine große Schüssel geben und mit den Quirlen des Handrührers 1 Min. schaumig schlagen, nach und nach den Zucker unter Rühren einrieseln lassen und 5 Min. weiterschlagen, bis eine sehr cremige Masse entsteht. Mehl, Zitronenschale und Backpulver mischen und kurz auf langsamer Stufe unterrühren. Masse in eine am Boden mit Backpapier ausgelegte Springform (22 cm Ø) streichen. Im heißen Ofen auf der mittleren Schiene 25 Min. backen. Dann in der Form auf einem Gitter abkühlen lassen.

  • Erdbeeren waschen, abtropfen lassen, putzen und in dünne Scheiben schneiden. Quark, Mohnmischung und Zitronensaft mit den Quirlen des Handrührers 3 Min. verrühren. Mascarpone zugeben und auf langsamer Stufe kurz untermischen.

  • Boden am Rand der Form lösen. Mit einem Sägemesser waagerecht zweimal durchschneiden, sodass 3 gleich dicke Böden entstehen. Alle Böden dünn mit Erdbeerkonfitüre bestreichen. Ein Drittel der Creme auf den unteren Boden streichen, mit einem Drittel der Erdbeeren belegen, übrige Böden, Creme und Erdbeeren darüberschichten. Torte 30 Min. kalt stellen. Dann mit Puderzucker bestäubt servieren.

  • Tipp:

    Für unsere Torte empfehlen wir fertige Mohnbackmischungen aus dem Supermarkt, die man sofort verarbeiten kann. Alternativ müsste man die Masse aus Mohn, Flüssigkeit, Zucker, Gewürzen und Bindemittel erst kochen.

nach oben