Polentaknödel mit 
Spinat-Zitronen-Sauce

Außen knusprig frittiert, innen mit zarter Frischkäse-Kümmel-Creme – so ein Knödel in zitroniger Spinatsauce ist ein feiner Frühlingsbote.
16
Aus essen & trinken 4/2018
Kommentieren:
Polentaknödel mit 
Spinat-Zitronen-Sauce
Jürgen Büngerer, e&t-Koch
Im Kochbuch speichern

Zutaten

Für 4 Portionen
  • Polentaknödel
  • 500 ml Milch
  • 60 g Butter
  • Salz
  • Pfeffer
  • Muskat
  • 190 g Polenta, 

    Maisgrieß

  • 1 Ei, 

    Kl. M

  • 1 Eigelb, 

    Kl. M

  • 40 g ital. Hartkäse, 

    z.B. Parmesan, fein gerieben

  • 1 Bund Kerbel, 

    30 Stiele

  • 175 g Frischkäse
  • 1 Tl Schwarzkümmelsaat
  • Spinat-Zitronen-Sauce
  • 60 g Schalotten
  • 1 Pfefferschote, 

    grüne

  • 80 g Babyleaf-Salat, 

    geputzt

  • 1 Bio-Zitrone
  • 10 g Butter
  • 80 ml Wermut, 

    z.B. Noilly Prat

  • 200 ml Schlagsahne
  • Salz
  • Pfeffer
  • Knödel-Panierung
  • 2 Eier, 

    Kl. M

  • 3 El Mehl
  • 4 El Polenta
  • 1 l Maiskeimöl, 

    zum Frittieren

  • Außerdem: Küchenthermometer

Zeit

Arbeitszeit: 60 Min.
plus Kühlzeit 2 Stunden

Nährwert

Pro Portion 1000 kcal
Kohlenhydrate: 60 g
Eiweiß: 25 g
Fett: 69 g

Schwierigkeit

Hauptzutaten

Kategorien

Zutaten bestellen
Lassen Sie sich die Zutaten für dieses Rezept einfach nach Hause liefern.
    Zubereitung
  • Für die Polentaknödel Milch mit Butter, 1 Tl Salz, etwas Pfeffer und Muskat kurz aufkochen. Polenta unter Rühren mit dem Schneebesen einstreuen, glatt rühren. Bei milder Hitze zugedeckt 5 Minuten quellen lassen, dabei gelegentlich mit einem Holzlöffel umrühren. Dann nacheinander Ei, Eigelb und geriebenen Käse unterrühren. Mit Klarsichtfolie direkt auf der Polenta-Oberfläche abdecken und 2 Stunden abkühlen lassen.

  • Inzwischen 4 Stiele Kerbel in kaltem Wasser beiseitestellen. Für die Knödelfüllung restlichen Kerbel mit den feinen Stielen sehr fein schneiden. Frischkäse glatt rühren, mit Salz und Pfeffer würzen. Fein geschnittenen Kerbel unterrühren. Kalt stellen.

  • Für die Spinat-Zitronen-Sauce Schalotten in feine Ringe schneiden. Pfefferschote waschen, längs halbieren, entkernen und quer in feine Streifen schneiden. Spinat waschen und trocken schleudern. Zitrone waschen, trocken tupfen, die Schale fein abreiben und den Saft auspressen.

  • Für die Knödel-Panierung Eier in einer Schale verquirlen. Mehl und Polenta jeweils in einen tiefen Teller geben.

  • Für die Knödel die Knödelmasse in 8 Portionen teilen und zu Kugeln formen. Die Kugeln flach drücken und mittig mit je 1 Tl Kerbel-Frischkäse belegen. Die Knödelmasse mit angefeuchteten Händen vorsichtig um den Frischkäse legen und zu Kugeln formen. Öl in einem hohen Topf auf 160 Grad erhitzen (Thermometer benutzen; oder Fritteuse).

  • Knödel nacheinander in Mehl, Ei und Polentagrieß wenden, dabei die Polenta leicht andrücken. Knödel in 2 Portionen im heißen Öl in 5-7 Minuten goldgelb knusprig backen. Auf Küchenpapier abtropfen lassen und im vorgeheizten Backofen auf einem Backblech bei 140 Grad (Gas 1, Umluft 120 Grad) warm halten.

  • Für die Sauce Butter im Topf zerlassen. Schalotten und Pfefferschoten darin 2-3 Minuten dünsten. Mit Wermut ablöschen und auf die Hälfte einkochen. Mit 100 ml Wasser und Sahne auffüllen und 5 Minuten bei mittlerer Hitze kochen. Spinat zugeben und in 2-3 Minuten in sich zusammenfallen lassen. 2/3 der Zitronenschale zugeben. Mit dem Schneidstab sehr fein mixen, mit Salz, Pfeffer und Zitronensaft abschmecken.

  • Sauce auf vorgewärmte tiefe Teller verteilen. Je 1-2 Knödel darauf anrichten. Mit Schwarzkümmel und restlicher Zitronenschale bestreuen und mit restlichem Kerbel garnieren.