Veganes Linsen-Curry

Diese schnelle Rezeptidee mit roten Linsen und Aubergine in Kokosmilch und Curry begeistert. Reis oder Papadam dazu und der Eintopf ist perfekt.
8
Aus essen & trinken 04/2018
Kommentieren:
Veganes Linsen-Curry
Achim Ellmer, e&t Koch
Im Kochbuch speichern

Zutaten

Für 3 Portionen
  • 20 g Ingwer, 

    frisch

  • 2 Schalotten
  • 1 Zehe Knoblauch
  • 1 Aubergine, 

    300 g

  • 1 Pfefferschote, 

    grün

  • 1 Tl Koriandersaat
  • 0.5 Sternanis
  • 1 Tomate, 

    75 g

  • 5 El Öl, 

    neutrales

  • 150 g Linsen, 

    rote

  • 1 Tl Currypulver, 

    mildes

  • 600 ml Gemüsefond
  • 2 El Curryblätter, 

    Asia-Laden

  • 200 ml Kokosmilch
  • 3 Tl Limettensaft
  • Salz

Zeit

Arbeitszeit: 25 Min.

Nährwert

Pro Portion 479 kcal
Kohlenhydrate: 28 g
Eiweiß: 15 g
Fett: 30 g

Schwierigkeit

Hauptzutaten

Kategorien

Zutaten bestellen
Lassen Sie sich die Zutaten für dieses Rezept einfach nach Hause liefern.
    Zubereitung
  • Ingwer schälen, in feine Streifen schneiden. Schalotten und Knoblauch in feine Scheiben schneiden. Aubergine waschen, putzen, längs vierteln, in 1,5 cm dicke Scheiben schneiden. Pfefferschote in Stücke schneiden. Koriandersaat und Anis im Mörser grob zerstoßen. Tomate grob in Stücke schneiden.

  • Im Wok 3 El Öl stark erhitzen. Auberginen darin 2-3 Minuten anbraten, herausnehmen. Restliches Öl in den Wok geben und erhitzen. Ingwer, Schalotten, Knoblauch und Pfefferschote darin kurz anbraten. Linsen zugeben, mit Curry bestäuben und die zerstoßenen Gewürze zugeben. Gemüsefond angießen, Curryblätter und Tomatenstücke zugeben. Aufkochen und die Linsen in 12-15 Minuten weich garen. Kokosmilch zugeben, 1-mal aufkochen. Linsen- Curry mit Limettensaft und Salz abschmecken. Mit Reis oder indischem Fladenbrot (Papadam) servieren.

nach oben