Burritos von Fabio Haebel

Mexikanische Burritos sind ideal für jede Feier und für ein einfaches Abendessen. Fabio Haebel zeigt Euch im Video, wie man sie lecker füllt und zubereitet.
5
Von Fabio Haebel
Kommentieren:
Im Kochbuch speichern

Zutaten

Für 4 Portionen
  • 1 Knoblauchzehe
  • 3 El Olivenöl
  • Salz
  • 0.5 Tl Kreuzkümmel, 

    gemahlen

  • 0.5 Tl Cayennepfeffer
  • 0.5 Tl Paprikapulver, 

    edelsüß

  • 0.5 Tl Chiliflocken
  • 2 Chilischoten
  • 1 Zwiebel
  • 600 g Hackfleisch, 

    gemischt

  • Pfeffer, 

    frisch gemahlen

  • 320 g Kidney-Bohnen, 

    aus der Dose, abgetropft

  • 280 g Mais, 

    aus der Dose, abgetropft

  • 1 Dose stückige Tomaten, 

    400 g

  • 1 Bund Koriandergrün
  • 1 Avocado
  • 8 Tortillafladen
  • 200 g Feta
  • 100 Cheddar, 

    gerieben

  • 200 g Naturjoghurt
Zutaten bestellen
Lassen Sie sich die Zutaten für dieses Rezept einfach nach Hause liefern.
    Zubereitung
  • Knoblauch schälen und fein hacken. Für die Gewürzmarinade 2 EL Olivenöl mit Knoblauch, 3 Prisen Salz und den Gewürzen verrühren. Chilischote entkernen und fein hacken. Zwiebel schälen und fein würfeln.

  • Hackfleisch in 1 EL heißem Olivenöl anbraten. Chili und Zwiebeln dazugeben. Gewürzmarinade unterrühren und mit anrösten. Mit Pfeffer würzen. Bohnen, Mais und Tomaten dazugeben. Koriander hacken, die Hälfte unterrühren und ein paar Minuten köcheln lassen. Avocado halbieren, Kern herausdrehen, das Fruchtfleisch mit einem Esslöffel im Ganzen herausheben und die Hälften in Streifen schneiden.

  • Tortillafladen jeweils mit ein paar Avocadoscheiben belegen. Etwas Fetakäse darüber zerbröseln. 2 EL von der Hack-Füllung daraufgeben und dabei einen freien Rand lassen. Fladen von beiden Seiten einschlagen und aufrollen. In eine große Auflaufform legen. Restliche Füllung über die Burritos verteilen. Mit Cheddarkäse bestreuen und im vorgeheizten Backofen (180° C) 6–7 Minuten überbacken. Fertige Burritos mit Naturjoghurt und restlichem Koriander servieren.

Burritos auf dem Teller von Fabio Haebel
nach oben