Ofenkartoffelscheiben mit Gemüsequark

Knusprige Kartoffelscheiben mit würzigem Quark – leichter Genuss für heiße Tage.
10
Aus Für jeden Tag 08/2018
Kommentieren:
Ofenkartoffelscheiben mit Gemüsequark
Im Kochbuch speichern

Zutaten

Für 2 Portionen
  • 4 Kartoffeln, 

    groß á 200 g

  • 4 El Öl
  • Salz
  • Pfeffer
  • 0.5 Tl Kümmel, 

    gemahlen

  • 0.5 Tl Paprikapulver, 

    edelsüß

  • 150 g Broccoli
  • 6 Radieschen
  • 10 Stiele Kerbel
  • 1 Bund Schnittlauch
  • 100 g Schmand
  • 150 g Magerquark
  • 5 El Mineralwaser, 

    mit Kohlensäure

  • Zucker

Zeit

Arbeitszeit: 40 Min.

Nährwert

Pro Portion 628 kcal
Kohlenhydrate: 57 g
Eiweiß: 20 g
Fett: 32 g

Schwierigkeit

Hauptzutaten

Kategorien

Zutaten bestellen
Lassen Sie sich die Zutaten für dieses Rezept einfach nach Hause liefern.
    Zubereitung
  • Den Ofen auf 230 Grad (Umluft 210 Grad) vorheizen, dabei ein Blech auf der mittleren Schiene mit vorheizen. Kartoffeln gründlich waschen, längs in ca. 1⁄2 cm dicke Scheiben schneiden. Öl, etwas Salz, Pfeffer, Kümmel und Paprikapulver verrühren. Kartoffelscheiben gründlich mit dem Gewürzöl vermischen und nebeneinander auf ein Stück Backpapier legen. Backpapier vorsichtig auf das heiße Blech ziehen, im heißen Ofen auf der mittleren Schiene 25-30 Min. backen.

  • Broccoli putzen, in Röschen teilen und im Blitzhacker zerkleinern. Radieschen putzen und in dünne Scheiben schneiden. Kerbel (bis auf einige Stiele) fein hacken. Schnittlauch in feine Röllchen schneiden. Schmand, Quark und Mineralwasser verrühren. Mit Salz, Pfeffer und Zucker würzen. Broccoli, zwei Drittel der Radieschen, gehackten Kerbel und Schnittlauch unterrühren. Mit den restlichen Radieschen und Kerbel garnieren. Kartoffelscheiben mit Quark servieren.

  • Tipp: Der feine liebliche Geschmack des Kerbels verleiht Saucen, Salaten und Suppen ein typisch frisches Aroma. Es erinnert etwas an Anis. Aber Kerbel ist sensibel: Mitkochen ist tabu. Geben Sie die Blättchen immer erst ganz zum Schluss zum Gericht.

nach oben