Auberginen-Curry-Dip

Toller Sommer-Lunch: mit Knäckebrot, das auch gedippt wird und schön satt macht.
5
Aus Für jeden Tag 08/2018
Kommentieren:
Auberginen-Curry-Dip
Anne Lucas, e&t-Koch
Im Kochbuch speichern

Zutaten

Für 2 Portionen
  • 2 Auberginen
  • 3 El Sahnejoghurt, 

    10% Fett

  • Salz
  • Pfeffer
  • 1.25 Tl Currypulver, 

    mild

  • Zucker
  • 1.5 Tl Zitronensaft
  • 1 El Olivenöl
  • 1 Möhre
  • 1 Mini-Salatgurke
  • 1 Stange Staudensellerie
  • 1 Spitzpaprika, 

    rot

  • 2 Scheiben Knäckebrot

Zeit

Arbeitszeit: 50 Min.
plus Kühlzeit

Nährwert

Pro Portion 225 kcal
Kohlenhydrate: 21 g
Eiweiß: 7 g
Fett: 10 g

Schwierigkeit

Hauptzutaten

Kategorien

Zutaten bestellen
Lassen Sie sich die Zutaten für dieses Rezept einfach nach Hause liefern.
    Zubereitung
  • Den Ofen auf 200 Grad (Umluft 180 Grad) vorheizen. Auberginen mit einer Gabel mehrmals rundherum einstechen. Auf ein Blech legen und im heißen Ofen auf der mittleren Schiene 40 Min. garen.

  • Auberginen aus dem Ofen nehmen und längs halbieren. Das weiche Innere mit einem Löffel aus den Schalen kratzen und in einem hohen Gefäß mit dem Schneidstab fein pürieren. Auberginenpüree ca. 20 Min. abkühlen lassen.

  • Joghurt unter das Auberginenpüree rühren.
 Mit Salz, Pfeffer, 1 Tl Curry, 1 Prise Zucker
 und Zitronensaft würzen. Auberginen-Curry-Dip in ein Töpfchen füllen, mit Öl beträufeln und mit 1⁄4 Tl Curry bestreuen.

  • Morgens Möhren und Gurke schälen, Sellerie entfädeln und Paprika putzen. Gemüse in Stifte schneiden. Gemüse feucht abgedeckt kalt stellen. Gemüse-Sticks und Knäckebrot verpacken und mitnehmen.

nach oben