Eisbombe

Eisbombe
Foto: Matthias Haupt
Schoko-Küsse, Mascarpone und Karamellsauce sind gefroren hochexplosiv.
Fertig in 20 Minuten plus Kühlzeit

Schwierigkeit

einfach

Pro Portion

Energie: 392 kcal, Kohlenhydrate: 39 g, Eiweiß: 3 g, Fett: 24 g

Zutaten

Für
12
Portionen

Öl (zum Fetten)

g g Kirschen (getrocknet)

g g Mascarpone

Schoko-Küsse

ml ml Schlagsahne

g g Karamellsauce

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

  1. Eine halbkugelförmige Schüssel (1,5 l, 20 cm Ø) mit wenig Öl einstreichen und mit Klarsichtfolie auslegen. Kirschen in kleine Stücke hacken.
  2. Mascarpone in einer Schüssel glatt rühren. Von den Schoko-Küssen die Waffeln entfernen und die Schoko-Küsse mit der Mascarpone glatt rühren. Waffeln abgedeckt beiseitestellen.
  3. Sahne mit den Quirlen des Handrührers steif schlagen. Sahne und Kirschen unter die Mascarpone-Creme heben. Zum Schluss 100 g Karamellsauce locker einrühren, die Masse in die vorbereitete Form geben und glatt streichen. Zugedeckt über Nacht gefrieren lassen.
  4. Mascarpone-Creme glatt streichen
    © Matthias Haupt
  5. 20 Min. vor dem Servieren die Eisbombe mithilfe der Folie aus der Form heben und auf eine Servierplatte legen. Waffeln halbieren und die Eisbombe damit verzieren. Restliche Karamellsauce darüberträufeln.
Tipp Statt der getrockneten Kirschen können Sie auch gesalzene Erdnusskerne unter die Mascarpone-Creme heben. Und zum Verzieren Schoko- oder Fruchtsauce statt Karamellsauce nehmen.