Grüne Filoteig-Tarte mit 
Minz-Mandel-Gremolata

Heimischer Spargel trifft auf mediterranes Temperament: Die Gremolata sorgt für aromatische Würze und einen schönen Biss.
0
Aus essen & trinken 05/2018
Kommentieren:
Grüne Filoteig-Tarte mit 
Minz-Mandel-Gremolata
Im Kochbuch speichern

Zutaten

Für 4 Portionen
  • 250 g Kartoffeln, 

    neue, mittelgroß

  • 2 El Öl, 

    z.B. Maiskeimöl

  • 500 g Spargel, 

    grüner

  • 1 Bund Frühlingszwiebeln, 

    schlanke

  • 200 g TK-Erbsen
  • 60 g Butter, 

    plus etwas für die Form

  • 1 Muskatblüte, 

    teelöffelgroß

  • Salz
  • 6 Blätter Filoteig, 

    ca. 31 x 30 cm

  • 3 Eier, 

    Kl. M

  • 0.5 Tl Piment d'Espelette, 

    esartzweise Cayennepfeffer

  • 200 g Feta-Käse, 

    cremiger

  • 30 g Mandelblättchen
  • 1 Bio-Zitrone
  • 5 Stiele Pfefferminze
  • Außerdem: eckige Tarte-
Form mit herausnehmbarem Boden (28 x 18 cm; siehe Tipp)

Zeit

Arbeitszeit: 75 Min.

Nährwert

Pro Portion 648 kcal
Kohlenhydrate: 37 g
Eiweiß: 24 g
Fett: 42 g

Schwierigkeit

Hauptzutaten

Kategorien

Zutaten bestellen
Lassen Sie sich die Zutaten für dieses Rezept einfach nach Hause liefern.
    Zubereitung
  • Kartoffeln waschen, trocken tupfen und längs vierteln. Kartoffeln sorgfältig mit 1 El Öl mischen und auf einem Backblech verteilen. Im vorgeheizten Backofen bei 180 Grad (Gas 2-3, Umluft nicht empfehlenswert) 20 Minuten garen.

  • Inzwischen den Spargel waschen, im unteren Drittel schälen, Enden abschneiden und die Stangen schräg dritteln. Frühlingszwiebeln putzen, waschen und das Weiße und Hellgrüne dritteln. Spargel und Frühlingszwiebeln mit restlichem Öl mischen, zu den Kartoffeln aufs Backblech geben und 10 Minuten mitgaren.

  • Erbsen in einem Sieb mit kochend heißem Wasser überbrühen und sehr gut abtropfen lassen. Butter in einem kleinen Topf zerlassen. Muskatblüte mit etwas Salz im Mörser fein zerstoßen und mit der Butter mischen. Tarte-Form mit etwas Butter ausstreichen. Die Filoteig-Blätter mit der Muskatbutter bestreichen und in die Tarte-Form legen, sodass sie über den Rand lappen.

  • Kartoffeln, Spargel und Frühlingszwiebeln in der Form verteilen. Erbsen dazwischenstreuen. Eier, Piment d’Espelette, 1 Prise Salz und 150 g Feta mit dem Schneidstab pürieren. Eiermasse auf dem Gemüse verteilen. Restlichen Feta über die Tarte bröseln und die Teigränder umklappen.

  • Im vorgeheizten Backofen auf dem Rost bei 220 Grad (Gas 3-4, Umluft nicht empfehlenswert) auf der untersten Schiene 20-25 Minuten goldbraun backen.

  • Mandelblättchen in einer Pfanne ohne Fett bei mittlerer Hitze goldbraun rösten. Beiseite abkühlen lassen. Zitrone heiß waschen, trocken reiben und die Schale am besten mit dem Zestenreißer in kurzen Streifen abschälen. Minzblättchen von den Stielen abzupfen, grob schneiden und mit Zitronenschale und Mandelblättchen mischen. Tarte vor dem Anschneiden 10 Minuten ruhen lassen. Mit Minz-Mandel-Gremolata servieren.

  • Tipp: Sie können die Tarte auch in einer runden Tarte-Form mit herausnehmbarem Boden (26 cm Ø) backen.

nach oben