VG-Wort Pixel

Kräuterlachs im Salzteig mit Paprika-Gurken-Dip

Für jeden Tag 9/2018
Kräuterlachs im Salzteig mit Paprika-Gurken-Dip
Foto: Matthias Haupt
Ein fantastischer Fang, der garantiert gelingt.
Fertig in 1 Stunde 30 Minuten

Schwierigkeit

mittelschwer

Pro Portion

Energie: 331 kcal, Kohlenhydrate: 1 g, Eiweiß: 28 g, Fett: 22 g

Zutaten

Für
12
Portionen

Bund Bund Dill

Bund Bund Estragon

Bio-Zitrone

El El Olivenöl

g g Mehl

g g Meersalz (fein)

Stück Stück Lachsfilet (gleich groß mit Haut, à ca. 900 g)

Meersalz (grob)

Pfeffer

Für den Dip

Salatgurke

Glas Gläser Paprika (geröstet, ohne Haut, 370 ml)

El El Olivenöl

Tl Tl Zucker

Tl Tl Chiliflocken

Salz

El El Gewürzgurkensud (oder 2 El Apfelessig)


Zubereitung

  1. Dill und Estragon abzupfen. Schale von der Zitrone in dünnen Streifen abschälen, mit Kräutern und Olivenöl in einem Blitzhacker fein zerkleinern.
  2. Mehl, feines Salz und 250 ml kaltes Wasser mit den Knethaken der Küchenmaschine oder des Handrührers zu einem glatten Teig verkneten. Evtl. in kleinen Portionen noch weitere 20–50 ml kaltes Wasser zugeben, bis die Zutaten sich verbinden. Dann auf einer bemehlten Arbeitsfläche zusammenkneten und ca. 45 x 45 cm groß ausrollen.
  3. Den Ofen auf 200 Grad (Umluft 180 Grad) vorheizen. 1 Stück Lachs mit der Hautseite nach unten auf die Mitte des Teigstücks legen. Mit der Kräutermasse bestreichen und mit etwas grobem Salz und Pfeffer würzen. Zweites Fischstück mit der Hautseite nach oben daraufsetzen und gut andrücken. Teig über den Fisch klappen, sodass die Kanten leicht überlappen. Die Enden gut zusammendrücken.
  4. Salzteig über Fisch klappen
    © Matthias Haupt
  5. Fisch im Teig auf ein Blech mit Backpapier setzen. Im heißen Ofen auf der mittleren Schiene 35–40 Min. backen, bis der Teig anfängt zu bräunen. Auf dem Blech auf einem Gitter 10 Min. ruhen lassen.
  6. Teig an der Längsseite mit dem Messer einschneiden und den Teigdeckel vorsichtig abheben, die Fischhaut löst sich dabei mit ab. Fisch mit der unteren Teigkruste auf eine Platte setzen. Etwas Paprika-Gurken-Dip auf dem Fisch verteilen und den Rest extra servieren.
  7. Teig an Längsseite einschneiden
    © Matthias Haupt
  8. Gurke schälen, längs vierteln und das weiche Innere wegschneiden. Viertel sehr fein würfeln. Paprika abtropfen lassen und sehr fein würfeln.
  9. Gurken- und Paprikawürfel in einer Schüssel mit Öl, Zucker, Chiliflocken, etwas Salz und Gurkensud mischen und würzig abschmecken. Zum Fisch servieren. Passt auch zum Pulled-Pork-Braten.