Ofenkartoffel mit Avocado-Dip

Gut gefüllt: mit Hack und zerdrückter Avocado. Chili und Cayenne befeuern.
1
Aus Für jeden Tag 10/2018
Kommentieren:
Ofenkartoffel mit Avocado-Dip
Im Kochbuch speichern

Zutaten

Für 2 Portionen
  • 2 Backkartoffeln, 

    groß, à ca. 300 g

  • 6 El Olivenöl
  • Meersalz, 

    grob

  • 0.5 Hokkaidokürbis, 

    klein, ca. 500 g

  • Cayennepfeffer
  • 0.25 Tl Kreuzkümmel, 

    gemahlen

  • 1 Paprikaschote, 

    rot

  • 1 Schalotte
  • 1 Zehe Knoblauch
  • 14 Stiele Koriandergrün
  • 1 Avocado, 

    reif

  • 1 El Limettensaft
  • 200 g Hackfleisch, 

    gemischt

  • 100 g Schmand

Zeit

Arbeitszeit: 55 Min.

Nährwert

Pro Portion 1178 kcal
Kohlenhydrate: 73 g
Eiweiß: 35 g
Fett: 79 g

Hauptzutaten

Kategorien

Zutaten bestellen
Lassen Sie sich die Zutaten für dieses Rezept einfach nach Hause liefern.
    Zubereitung
  • Den Ofen auf 190 Grad (Umluft 170 Grad) vorheizen. Kartoffeln schrubben und halbieren. Hälften rundherum mit je 1⁄2 El Olivenöl und etwas grobem Salz einreiben. Mit der Schnittfläche nach unten auf ein Blech setzen und im heißen Ofen auf der mittleren Schiene 30 Min. garen.

  • Kürbis entkernen und in 2 cm breite Spalten schneiden. In einer Schüssel mit 2 El Öl, Salz, Cayennepfeffer und Kreuzkümmel mischen. Spalten nach 25 Min. mit auf das Blech geben und weitere 20 Min. garen.

  • Paprika putzen und fein würfeln. Schalotte und Knoblauch grob würfeln, 10 Korianderstiele grob hacken. Alles mit 1⁄2 Tl Salz und etwas Cayennepfeffer in einen Blitzhacker geben und zu einer groben Paste pürieren. Avocado halbieren, den Kern entfernen und das Fruchtfleisch aus der Schale heben. Avocado mit Limettensaft beträufeln und mit einer Gabel zerdrücken, Schalottenpaste gut untermischen und Dip evtl. nachwürzen.

  • Hack in 2 El heißem Öl krümelig anbraten, mit Salz und Cayennepfeffer würzen. Paprikawürfel kurz mitbraten. Kartoffelhälften einschneiden und auseinanderdrücken, mit dem Kürbis auf einer Platte anrichten. Etwas Avocado-Dip und Hack darauf verteilen, restliche Zutaten und Schmand dazu servieren. Mit restlichen Korianderblättchen bestreut servieren.