VG-Wort Pixel

Linseneintopf mit Kräuter-Crème fraîche

Für jeden Tag 10/2018
Linseneintopf
Foto: Matthias Haupt
Ein Klecks fix gemixte Kräuter-Crème fraîche und wachsweiches Ei machen den Eintopf frisch und munter.
Fertig in 55 Minuten

Schwierigkeit

einfach

Pro Portion

Energie: 900 kcal, Kohlenhydrate: 43 g, Eiweiß: 50 g, Fett: 54 g

Zutaten

Für
4
Portionen
1

Bund Bund Suppengrün

4

Zwiebeln

3

Zehe Zehen Knoblauch

5

El El Olivenöl

1

Lorbeerblatt

Salz

Pfeffer

Zucker

1

Dose Dosen Tomaten (geschält, 400 g)

1

Peperoni (rot)

250

g g Puy-Linsen

800

g g Kasselernacken (mit Knochen)

1

Kartoffel (ca. 100 g)

8

Stiel Stiele Zitronenmelisse

6

Stiel Stiele Petersilie

2

Tl Tl Bio-Zitronenschale (fein abgerieben)

200

g g Crème fraîche

3

El El Zitronensaft

4

Eier (Kl. M)

Zur Einkaufsliste

Zubereitung

  1. Suppengrün putzen und grob würfeln, mit gepellten Zwiebeln und Knoblauch in einer Küchenmaschine auf Intervallstufe klein hacken.
  2. 4 El Öl in einem Topf erhitzen. Zwiebel-Gemüse-Mischung darin andünsten. Lorbeer kurz mitdünsten. Mit Salz, Pfeffer und Zucker würzen. Tomaten mit Saft, ganze Peperoni und 1 l Wasser zugeben und aufkochen. Linsen zugeben und zugedeckt bei mittlerer Hitze 20 Min. köcheln lassen.
  3. Kasseler vom Knochen schneiden. Knochen in den Eintopf geben. Fleisch ca. 1 cm groß würfeln. Kartoffel schälen und fein reiben. Beides nach 20 Min. zum Eintopf geben und weitere 20–25 Min. garen, bis die Linsen weich sind.
  4. Blättchen von 4 Stielen Melisse und der Petersilie abzupfen, mit etwas Salz und Zitronenschale in einem Mörser sehr fein zerstoßen. Kräutermischung mit Crème fraîche und Zitronensaft verrühren. Mit Salz, Pfeffer und Zucker abschmecken.
  5. Eier in kochendem Wasser 6 Min. wachsweich kochen, abschrecken und pellen. Knochen aus dem Eintopf entfernen, Eintopf würzig abschmecken. Mit den halbierten Eiern und etwas Kräuter-Dip anrichten. Mit restlicher Melisse garnieren und mit 1 El Olivenöl beträufeln. Restlichen Kräuter-Dip extra servieren.