Erbsen-Broccoli-Frikassee

Erbsen-Broccoli-Frikassee
Foto: Matthias Haupt
Saftiger Lachs, knackiges Gemüse plus Dill und Minze, die für frischen Wind an Bord sorgen.
Fertig in 40 Minuten

Schwierigkeit

einfach

Pro Portion

Energie: 792 kcal, Kohlenhydrate: 32 g, Eiweiß: 44 g, Fett: 50 g

Zutaten

Für
4
Portionen

g g Baguette (altbacken)

El El Öl

Broccoli

Salz

Zwiebeln

El El Butter

g g Mehl

ml ml Milch

Cayennepfeffer

Muskatnuss (frisch gerieben)

g g Erbsen (tiefgekühlt)

Stiel Stiele Minze

Stück Stück Lachsfilet (à 150 g)

Zucker

Stiel Stiele Dill

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

  1. Baguette würfeln und in 6 El heißem Öl in einer Pfanne rundum goldbraun rösten. Auf Küchenpapier abtropfen lassen.
  2. Broccoli in Röschen teilen und in kochendem Salzwasser 2 Min. blanchieren. Abgießen, dabei 200 ml Kochwasser auffangen.
  3. Zwiebeln würfeln, in 3 El Öl und 1 El Butter in einem weiten Topf glasig dünsten. Mehl kurz mitdünsten. Milch und Kochwasser nach und nach einrühren. Aufkochen und bei milder Hitze 10 Min. köcheln lassen. Mit Salz, Cayennepfeffer und Muskat würzen. Broccoli und Erbsen zugeben. Bei milder Hitze 10 Min. köcheln lassen.
  4. 150 ml Wasser, 1 El Butter und 1 Stiel Minze in einer Pfanne aufkochen. Lachs salzen, zugeben und zugedeckt bei mittlerer Hitze 3 Min. pochieren, dabei einmal wenden. Vom Herd ziehen und 5 Min. gar ziehen lassen.
  5. Frikassee mit Salz und 1 Prise Zucker ab- schmecken. Restliche Minzblättchen und Dillspitzen abzupfen. Lachs aus dem Sud heben und grob zerzupfen. Frikassee mit Lachs, Kräutern und Croûtons anrichten.
Tipp Wer gern Lachs isst, sollte Wert auf nachhaltigen Fang und artgerechte Zuchtbedingungen legen. Wir bevorzugen ihn aus Bio-Aquakulturen: Die Besatzdichte in den Kä gen ist geringer als bei konventionell gezüchteten Lachsen, sie haben ausreichend Platz zum Schwimmen und werden ohne Zusätze gefüttert.

Mehr Rezepte