Orangenringe mit Sesam

Schmücken und schmecken: zitrusfrische Christmas-Kringel, die nach Zimt und Nelke duften.
10
Aus Für jeden Tag 12/2018
Kommentieren:
Orangenringe
Marion Heidegger, e&t-Koch
Im Kochbuch speichern

Zutaten

Für 36 Stück
  • 2 Bio-Orangen
  • 1 Bio-Zitrone
  • 100 g Zucker
  • 125 ml Olivenöl
  • 400 g Mehl
  • 0.5 Tl Zimtpulver
  • 1 Msp. Nelkenpulver
  • Salz
  • 0.5 Tl Weinsteinbackpulver
  • 0.25 Tl Natron
  • 50 g Sesamsaat, 

    geschält

Zeit

Arbeitszeit: 75 Min.
plus Kühlzeiten

Nährwert

Pro Stück 90 kcal
Kohlenhydrate: 11 g
Eiweiß: 1 g
Fett: 4 g

Schwierigkeit

Hauptzutaten

Kategorien

Zutaten bestellen
Lassen Sie sich die Zutaten für dieses Rezept einfach nach Hause liefern.
    Zubereitung
  • Von 1 Orange und von der Zitrone die Schale fein abreiben, beides mit Zucker mit den Händen gut vermischen, bis der Zucker feucht und gelb ist. Öl mit den Quirlen des Handrührers unter den Zitruszucker rühren, dabei löst sich der Zucker nicht vollständig auf.

  • Mehl, Zimt, Nelkenpulver, 1 Prise Salz, Backpulver und Natron gut vermischen. Aus 1–2 Orangen 100 ml Saft und aus der Zitrone 25 ml Saft pressen, beides unter die Ölmischung rühren.

  • Mehlmischung zugeben und mit den Knethaken unterkneten, bis ein glatter Teig entsteht. In Folie wickeln und 30 Min. kalt stellen.

  • Den Ofen auf 175 Grad (Umluft 150 Grad) vorheizen. Sesam auf einen Teller geben. Teig zu 2 Rollen (à ca. 18 cm) formen, in 1 cm dicke Scheiben schneiden. Scheiben auf einer unbemehlten Arbeitsfläche zu Rollen von ca. 10 cm Länge formen, zu Ringen formen und mit der Oberfläche in den Sesam drücken. Auf zwei Bleche mit Backpapier setzen. Bleche nacheinander im heißen Ofen auf der mittleren Schiene 20–25 Min. backen. Auf Gittern abkühlen lassen.

  • Tipp: Wir haben außer Backpulver auch noch Natron in den Teig gegeben. Dieses Triebmittel sorgt in Verbindung mit Zitronensaft, also Säure, dafür, dass das Gebäck noch lockerer wird.

nach oben