Schwarze-Bohnen-Spaghetti mit Tomaten-Miso-Sauce

Spiel mit Gegensätzen: Dunkle Spaghetti aus Bohnen treffen auf helle Hartweizen-Pasta, milde 
Tomatensauce auf würzige Miso-Paste und nussige Edamame auf zarten Kürbis.
1
Aus essen & trinken 12/2018
Kommentieren:
Schwarze-Bohnen-Spaghetti mit Tomaten-Miso-Sauce
Im Kochbuch speichern

Zutaten

Für 4 Portionen
  • 275 g Butternusskürbis
  • 2 Schalotten, 

    50 g

  • 20 g Ingwer, 

    frisch

  • 1 Zehe Knoblauch
  • 2 El Öl, 

    neutrales, z.B. Maiskeimöl

  • 2 Tl Zucker, 

    brauner

  • 3 El Miso-Paste
  • 500 g Tomaten, 

    passierte

  • Salz
  • 200 g Hartweizen Spaghetti, 

    ohne Ei

  • 200 g Schwarze-Bohnen-
Spaghetti , 

    z.B. über www.edamama.ch

  • 150 g TK-Edamame, 

    Sojabohnenkerne

  • Piment d'Espelette
  • 2 El Reisessig, 

    4,2 % Säure

  • 6 Stiele Thai-Basilikum

Zeit

Arbeitszeit: 50 Min.

Nährwert

Pro Portion 494 kcal
Kohlenhydrate: 59 g
Eiweiß: 34 g
Fett: 8 g

Schwierigkeit

Hauptzutaten

Kategorien

Zutaten bestellen
Lassen Sie sich die Zutaten für dieses Rezept einfach nach Hause liefern.
    Zubereitung
  • Kürbis schälen und das weiche Innere mit den Kernen entfernen. Kürbisfleisch in 5 mm kleine Würfel schneiden. Schalotten in feine Würfel schneiden. Ingwer dünn schälen. Ingwer und Knoblauch fein hacken. Für die Nudeln reichlich Wasser aufkochen.

  • Inzwischen in einem Topf Öl erhitzen, Schalotten, Ingwer und Knoblauch darin bei mittlerer Hitze glasig dünsten, Zucker zugeben und schmelzen lassen. Kürbiswürfel und Miso-Paste unterrühren, passierte Tomaten zugeben, offen aufkochen und bei milder Hitze 10 Minuten kochen lassen.

  • Hartweizen-Spaghetti in kochendem Salzwasser nach Packungsanweisung bissfest garen. 5 Minuten vor Ende der Garzeit Schwarze-Bohnen-Spaghetti zugeben.

  • Inzwischen Edamame in der Sauce erhitzen, mit Salz, Piment d’Espelette und Reisessig abschmecken. Nudeln abgießen, dabei etwas Nudelwasser auffangen. Sauce mit 150-200 ml Nudelwasser verdünnen und mit den Nudeln anrichten. Mit abgezupften Thai-Basilikumblättern bestreuen.

  • Zutaten-Info: Miso, die japanische Gewürzpaste aus fermentierten Sojabohnen, enthält natürliches Glutamat. Das bringt einen Umami-Kick in die vegetarische Küche. Die Sorte „Mugi Miso“ wird zusätzlich mit Gerste hergestellt und reift besonders lange. So entsteht ein ausgewogenes, würziges Aroma.

nach oben