Mango-Tartelettes mit Nussöl-Schoko-Mousse

Mango-Tartelettes mit Nussöl-Schoko-Mousse
Foto: Thorsten Suedfels
Süßer die Törtchen nie schmecken: Unter der Mango schmeichelt eine Pistaziencreme, die Mousse wird obendrauf getupft.
Fertig in 2 Stunden 20 Minuten plus Kühlzeit mindestens 5 Stunden

Schwierigkeit

mittelschwer

Pro Portion

Energie: 1187 kcal, Kohlenhydrate: 113 g, Eiweiß: 17 g, Fett: 68 g

Zutaten

Für
4
Portionen

Mousse

g g Zartbitterkuvertüre (70 % Kakao)

ml ml Haselnussöl (geröstet, Naturkostladen)

Eigelb (Kl. M)

Ei (Kl. M)

g g Zucker

ml ml Portwein (roter)

Salz

ml ml Schlagsahne

Tartelette-Böden

g g Dinkelmehl (Tpe 630, plus etwas mehr für die Förmchen)

Vanillemark (von 1/2 Vanilleschote)

Salz

g g Puderzucker

g g Butter (kalte, plus etwas mehr für die Förmchen (weich))

Tartelette-Belag

g g Pistazienkerne

g g Butter (weiche)

g g Zucker

Ei (Kl. M)

Tl Tl Bio-Zitronenschale (fein abgerieben)

g g Bourbon-Vanillepuddingpulver

g g Mehl

Mango (reif, aber nicht zu weich, 500-550 g)

g g Aprikosenkonfitüre

El El Zitronensaft

Außerdem: 4 Tartelette-Förmchen mit herausnehmbarem Boden (à 12 cm Ø), Hülsenfrüchte zum Blindbacken, Spritzbeutel mit mittelgroßer Sterntülle

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

  1. Für die Mousse Kuvertüre grob hacken, mit dem Öl in eine Schüssel geben und im warmen Wasserbad schmelzen, dabei mit einem Holzlöffel gut verrühren. Eigelbe, Ei, Zucker, Portwein und 1 Prise Salz in einem Schlagkessel über einem heißen Wasserbad mit dem Schneebesen cremig-dicklich aufschlagen. Vom Wasserbad nehmen und die flüssige Schokolade mit einem Kochlöffel langsam einrühren, bis eine glatte Masse entstanden ist. Schokoladencreme 5-8 Minuten abkühlen lassen, dabei gelegentlich umrühren.
  2. Sahne steif schlagen, nach und nach mit einem Teigspatel unter die Schokoladencreme heben. Mousse in eine Schale füllen und mindestens 5 Stunden abgedeckt kalt stellen.
  3. Inzwischen für die Tartelette-Böden Mehl, Vanillemark, 1 Prise Salz und Puderzucker mischen. Butter klein würfeln, mit 2 El kaltem Wasser zur Mehlmischung geben und mit den Knethaken des Handrührers zu einem glatten Teig kneten. Teig zum flachen Ziegel formen, in Klarsichtfolie wickeln und 1 Stunde kalt stellen.
  4. Für den Belag 12 Pistazienkerne zum Garnieren beiseitelegen. Restliche Pistazien im Blitzhacker fein mahlen, 1 gehäuften Tl gemahlene Pistazien ebenfalls zum Garnieren beiseitestellen. Butter und Zucker mit den Quirlen des Handrührers 4-5 Minuten cremig aufschlagen. Ei gut unterrühren. Gemahlene Pistazien, Zitronenschale, Puddingpulver und Mehl unterrühren. Pistaziencreme abgedeckt beiseitestellen.
  5. Für die Tartelette-Böden Tartelette-Förmchen mit wenig weicher Butter fetten und mit wenig Mehl bestäuben. Teig auf der leicht bemehlten Arbeitsfläche dünn zum Quadrat ausrollen (30 x 30 cm), dieses in 4 Quadrate (à 15 x 15 cm) schneiden. In die Förmchen legen und gut andrücken. Überstehende Ränder abschneiden. Böden mehrfach mit einer Gabel einstechen. 4 Stücke Backpapier (à 15 x 15 cm) zerknüllen, wieder glätten, jeweils auf den Teig legen und mit Hülsenfrüchten beschweren. Tartelettes auf dem Rost im vorgeheizten Backofen bei 180 Grad (Gas 2-3, Umluft 160 Grad) auf der untersten Schiene 15 Minuten backen. Hülsenfrüchte und Backpapier entfernen, weitere 5 Minuten backen. Tartelettes dem Ofen nehmen, 15 Minuten abkühlen lassen. Backofen nicht ausschalten.
  6. Mango schälen und das Fruchtfleisch links und rechts am Stein entlang abschneiden. Beide Fruchtfleischhälften längs halbieren, dann quer in 1 cm breite Stücke schneiden.
  7. Tartelette-Böden mit Pistaziencreme füllen und glatt streichen. Mangostücke dachziegelartig darauf verteilen, leicht andrücken. Anschließend Tartelettes im vorgeheizten Backofen auf der 2. Schiene von unten 20-25 Minuten fertig backen. Herausnehmen und auf einem Kuchengitter abkühlen lassen. Vorsichtig aus den Förmchen lösen.
  8. Aprikosenkonfitüre mit Zitronensaft erhitzen, glatt rühren und durch ein feines Sieb streichen. Tartelettes damit bepinseln. Mit den restlichen gemahlenen Pistazien bestreuen. Abkühlen lassen.
  9. Mousse esslöffelweise in den Spritzbeutel mit mittelgroßer Sterntülle füllen (nicht vorher durchrühren!). Jeweils 3 Tupfen Mousse (nach Belieben auch mehr) auf die Mango-Tartelettes spritzen. Mit restlichen Pistazienkernen garnieren. Tartelettes auf Desserttellern servieren.
Tipp Törtchen und Mousse am Vortag zubereiten (Schritte 1-7). Törtchen auf einem Backblech oder einer Platte lose abgedeckt bei Zimmertemperatur aufbewahren. Mousse abgedeckt im Kühlschrank kalt stellen.