Hähnchen-Curry
 mit süßer Sojasauce

Exotisch gewürzt mit Kurkuma, Kaffirlimettenblättern und frischem Ingwer fühlt sich zartes Hähnchen besonders wohl. Dazu servieren wir Reis.
3
Aus essen & trinken 12/2018
Kommentieren:
Hähnchen-Curry
 mit süßer Sojasauce
Marcel Stut, e&t-Koch
Koch des Rezepts
Im Kochbuch speichern

Zutaten

Für 4 Portionen
  • 600 g Hähnchenbrustfilets, 

    ohne Haut

  • 1 Limette
  • 0.5 Tl Kurkuma, 

    gemahlen

  • 1 El Sojasauce, 

    helle

  • 6 El Kokosöl
  • Salz
  • Pfeffer
  • 40 g Ingwer, 

    frischer

  • 5 Schalotten
  • 6 Zehen Knoblauch
  • 5 Macadamia Nüsse
  • 300 ml Hühnerbrühe
  • 50 ml Ketjap Manis, 

    süße Sojasauce

  • 12 Kaffirlimettenblatt
  • 2 Frühlingszwiebeln
  • 2 El Röstzwiebeln

Nährwert

Pro Portion 436 kcal
Kohlenhydrate: 12 g
Eiweiß: 38 g
Fett: 25 g

Schwierigkeit

Hauptzutaten

Kategorien

Zutaten bestellen
Lassen Sie sich die Zutaten für dieses Rezept einfach nach Hause liefern.
    Zubereitung
  • Fleisch in ca. 2 cm große Würfel schneiden. Limette auspressen. Saft mit Kurkuma, heller Sojasauce, 2 El Öl, Salz und Pfeffer mischen. Fleisch darin 10 Minuten marinieren.

  • Ingwer schälen und grob in Stücke schneiden. Schalotten vierteln. Ingwer, Schalotten, Knoblauch und Macadamianüsse mit 100 ml Wasser im Blitzhacker fein pürieren. Püree in einer Pfanne ohne Fett zu einer Paste einkochen. 4 El Öl zugeben und 3-4 Minuten bei mittlerer Hitze unter Rühren braten. Fleisch zugeben und unter Rühren rundum 4-5 Minuten mitbraten. Brühe, Ketjap Manis und Kaffirlimettenblätter zugeben und zugedeckt 15 Minuten schmoren lassen. Anschließen offen leicht einkochen lassen.

  • Frühlingszwiebeln putzen, waschen und in feine Ringe schneiden. Curry auf Tellern anrichten, mit Frühlings- und Röstzwiebeln bestreuen und servieren. Dazu passt Reis.

nach oben