VG-Wort Pixel

Rosenkohlauflauf mit Cranberries

essen & trinken 12/2018
Rosenkohlauflauf mit Cranberries
Foto: Andrea Thode
Was auf den ersten Blick wie eine ungewöhnliche Kombination wirkt, beweist auf den zweiten Blick Geschmack. Mit kräftigem Bergkäse und cremiger Sahne ist dieser Auflauf mehr als einen Versuch wert.
Marcel Stut, e&t-Koch
Fertig in 45 Minuten

Schwierigkeit

einfach

Pro Portion

Energie: 630 kcal, Kohlenhydrate: 22 g, Eiweiß: 20 g, Fett: 47 g

Zutaten

Für
4
Portionen
900

g g Rosenkohl

2

El El Öl (neutral, z.B. Maiskeimöl)

2

El El Zitronensaft

250

ml ml Schlagsahne

150

ml ml Geflügelfond

40

g g Cranberrys (getrocknet)

Salz

Pfeffer

Muskat (frisch gerieben)

2

El El Butter

100

g g Bacon

50

g g Bergkäse

40

g g Mandeln (gemahlen, mit Haut)

40

g g Semmelbrösel

Zubereitung

  1. Rosenkohl putzen, waschen, abtropfen lassen, halbieren. Öl in einer Pfanne erhitzen. Rosenkohl darin bei starker Hitze 4-5 Minuten rundum braten und mit Zitronensaft ablöschen. Sahne und Fond zugeben und aufkochen. Cranberrys untermischen und mit Salz, Pfeffer und Muskat würzen. Eine ofenfeste Form mit Butter fetten. Rosenkohl in die Form geben.
  2. Bacon quer in feine Streifen schneiden. Käse fein reiben. Mandeln, Semmelbrösel und Käse mischen. Die Bröselmischung auf dem Rosenkohl verteilen und mit Speck bestreuen. Im vorgeheizten Backofen bei 200 Grad (Gas 3, Umluft 180 Grad) auf der mittleren Schiene 20 Minuten goldbraun überbacken.