Kartoffelbuletten mit 
Räuchermakrele

Goldbraune Buletten aus Pellkartoffeln passen perfekt zum geräuchertem Fisch und werden von würzigem Meerrettich-Schmand begleitet.
0
Aus essen & trinken 12/2018
Kommentieren:
Kartoffelbuletten mit 
Räuchermakrele
Marcel Stut, e&t-Koch
Koch des Rezepts
Im Kochbuch speichern

Zutaten

Für 4 Portionen
  • 400 g Wirsing
  • 1 Stange Lauch
  • 2 El Butter
  • Salz
  • Pfeffer
  • 1 Bund Dill
  • 2 El Meerrettich, 

    gerieben

  • 200 g Schmand
  • 2 Räuchermakrele, 

    à ca. 300 g

  • 700 g Pellkartoffeln, 

    gekocht

  • 1 Eigelb, 

    Kl. M

  • 6 El Semmelbrösel
  • Muskat, 

    frisch gerieben

  • 4 El Butterschmalz

Zeit

Arbeitszeit: 45 Min.

Nährwert

Pro Portion 859 kcal
Kohlenhydrate: 47 g
Eiweiß: 25 g
Fett: 59 g

Schwierigkeit

Hauptzutaten

Kategorien

Zutaten bestellen
Lassen Sie sich die Zutaten für dieses Rezept einfach nach Hause liefern.
    Zubereitung
  • Wirsing putzen, waschen, in feine Streifen schneiden. Lauch putzen, waschen, in dünne Scheiben schneiden. Butter in einem Topf erhitzen. Kohl und Lauch darin 8-10 Minuten dünsten. Mit Salz und Pfeffer würzen und abkühlen lassen.

  • Dillästchen von den Stielen abzupfen und fein hacken, dann mit Meerrettich und Schmand verrühren und mit Salz und Pfeffer würzen. Fische häuten und die Filets ablösen.

  • Kartoffeln pellen und mit einer Gabel zerdrücken. Gemüse, Eigelb und Semmelbrösel untermischen. Mit Salz, Pfeffer und Muskat würzen, anschließend zu einem glatten Teig verkneten. Aus dem Teig 12 Buletten formen.

  • Butterschmalz in einer Pfanne erhitzen und die Buletten darin portionsweise von jeder Seite ca. 3 Minuten goldbraun braten. Fertige Buletten im Backofen bei 100 Grad warm halten. Mit Schmand und Fisch anrichten und servieren.

nach oben