Apfel-Rosinen-Brötchen

Der Teig geht entspannt über Nacht, die saftigen Brötchen backen beim Packen und sind die Hits für die Kids.
4
Aus Für jeden Tag 07/2019
Kommentieren:
Apfel-Rosinen-Brötchen
Im Kochbuch speichern

Zutaten

Für 15 Stück
  • 1 Apfel, 

    z.B. Braeburn

  • 400 g Weizenmehl, 

    Type 550 und etwas mehr zum Bearbeiten

  • 100 g Roggenmehl, 

    Type 1150

  • 15 g Salz
  • 100 g Rosinen
  • 20 g Hefe, 

    frisch

  • 340 ml Milch

Zeit

Arbeitszeit: 35 Min.
plus Gehzeit (am besten über Nacht)

Nährwert

Pro Stück 164 kcal
Kohlenhydrate: 32 g
Eiweiß: 5 g
Fett: 1 g

Schwierigkeit

Hauptzutaten

Kategorien

Zutaten bestellen
Lassen Sie sich die Zutaten für dieses Rezept einfach nach Hause liefern.
    Zubereitung
  • Apfel raspeln. Beide Mehlsorten und Salz
in eine Schüssel sieben. Rosinen und Äpfel untermischen. Hefe in die Milch bröseln und darin auflösen. Hefemilch in die Mehlmischung gießen und mit den Knethaken des Handrührers zu einem Teig verarbeiten. Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche mit den Händen 2–3 Min. kneten, zu einer Kugel formen und in die Schüssel legen. Mit Klarsichtfolie abdecken und über Nacht im Kühlschrank gehen lassen.

  • Backofen mit Backblech auf 250 Grad (Umluft 230 Grad) vorheizen. Teig aus dem Kühlschrank nehmen, leicht mit Mehl bestäuben, mit einem Esslöffel 15 Teigstücke abstechen (nicht mehr kneten!) und auf das heiße, mit Backpapier belegte Backblech legen. Im heißen Ofen auf der 2. Schiene von unten 20 Min. knusprig backen. Brötchen auf einem Ofengitter abkühlen lassen.

  • Tipp: Rosinen sind nicht jedermanns Sache. Wer es lieber mag, nimmt stattdessen Cranberrys oder gehackte, getrocknete Aprikosen oder Feigen. Unser Tipp: Wir mögen die Brötchen besonders gern mit gesalzener Butter.

nach oben