VG-Wort Pixel

Apfel-Gewürzbrot

essen & trinken 12/2018
Apfel-Gewürzbrot
Foto: Julia Hoersch
Mit Liebe gebacken: Im saftigen Teig tummeln sich getrocknete Kirschen, Nüsse und Äpfel, winterliches Flair bringen Kakao und Lebkuchengewürz. Unwiderstehlich, die kleinen Süßen!
Fertig in 55 Minuten plus Kühlzeit über Nacht

Schwierigkeit

einfach

Pro Portion

Energie: 415 kcal, Kohlenhydrate: 65 g, Eiweiß: 7 g, Fett: 12 g

Zutaten

Für
12
Stück
800

g g Äpfel (säuerliche, feste; z.B. Elstar)

150

g g Muscovado-Zucker

100

g g Honig (flüssiger)

500

g g Mehl

1

El El Kakaopulver

1

Tl Tl Kakaopulver

1

Tl Tl Lebkuchengewürz

1.5

Tl Tl Backpulver

Salz

200

g g Pecannusskerne

200

g g Kirschen (getrocknet)

Außerdem: 12 Papp-Backförmchen (à 8x4x4 cm), Öl für die Förmchen

Zubereitung

  1. Am Vortag Äpfel schälen, grob reiben und sofort mit Zucker und Honig mischen. Über Nacht abgedeckt kalt stellen.
  2. Am Tag danach Mehl, Kakao, Lebkuchengewürz, Backpulver und 1 Prise Salz in eine Schüssel sieben. Nüsse, Kirschen und geriebenen Apfel zugeben, zügig verrühren. Backförmchen dünn mit Öl ausstreichen. Teig in die Förmchen füllen. Im vorgeheizten Backofen bei 180 Grad (Gas 2-3, Umluft 160 Grad) auf einem Rost auf der 2. Schiene von unten 25-30 Minuten backen.
  3. Auf einem Gitter auskühlen lassen. Trocken und kühl in Blechdosen gelagert halten sich die Gewürzbrote ca. 2 Wochen.