„One pot“- Asia-Pasta

Hähnchen, Pilze und Gemüse köcheln in würziger Erdnusssauce.
32
Aus Für jeden Tag 8/2019
Kommentieren:
„One pot" – Asia-Pasta
Im Kochbuch speichern

Zutaten

Für 2 Portionen
  • 300 g Hähnchenbrustfilets
  • 1 Paprikaschote, 

    rot

  • 3 Frühlingszwiebeln
  • 70 g Shiitake-Pilze
  • 1 Zehe Knoblauch
  • 200 g Bandnudeln, 

    z.B. Fettucelle

  • 1 El Erdnussbutter
  • 550 ml Gemüsebrühe
  • 1 El Chilisauce, 

    z.B. Sriracha

  • 1 El Sojasauce
  • 4 Stiele Koriandergrün
  • 2 El Limettensaft
  • Bio-Limettenspalten, 

    evtl.

Zeit

Arbeitszeit: 25 Min.

Nährwert

Pro Portion 635 kcal
Kohlenhydrate: 84 g
Eiweiß: 54 g
Fett: 8 g

Schwierigkeit

Hauptzutaten

Kategorien

Zutaten bestellen
Lassen Sie sich die Zutaten für dieses Rezept einfach nach Hause liefern.
    Zubereitung
  • Hähnchenbrustfilets ca. 2 cm groß würfeln. Paprika und Frühlingszwiebeln putzen und in Streifen schneiden. Pilze putzen und in Scheiben schneiden. Knoblauch in dünne Scheiben schneiden.

  • Nudeln evtl. einmal durchbrechen. Nudeln, Hähnchen, Paprika, die Hälfte der Frühlingszwiebeln, Pilze, Knoblauch, Erdnussbutter, Brühe, Chili- und Sojasauce in einen großen Topf geben. Alles zugedeckt aufkochen und unter Rühren bei mittlerer Hitze ca. 10 Min. köcheln lassen (gut rühren, damit die Nudeln nicht aneinanderkleben).

  • Korianderblättchen grob hacken. Den Topf vom Herd nehmen. Pasta mit Limettensaft beträufeln, mit restlichen Frühlingszwiebelstreifen und Koriander bestreuen und evtl. mit Zitronenspalten servieren.

  • Tipp: Das One-Pot-Prinzip funktioniert nur bei Nudeln, die nicht, wie viele asiatische Nudelsorten, schon nach wenigen Minuten gar sind oder überhaupt nicht gekocht, sondern nur eingeweicht werden müssen. Bleiben Sie daher lieber bei Sorten aus Hartweizen.