Orientalischer Lamm-Kichererbsen-Eintopf mit Gremolata

Geschmortes Lamm im Kokosfond, mit Kürbis und Kartoffeln, orientalisch gewürzt. So schön reichhaltig!
0
Aus essen & trinken 01/2019
Kommentieren:
Orientalischer Lamm-Kichererbsen-Eintopf mit Gremolata
Im Kochbuch speichern

Zutaten

Für 8 Portionen
  • Eintopf
  • 150 g Kichererbsen, getrocknet
  • 1 Tl Natron
  • 1 kg Lammkeule, ohne Knochen
  • 300 g Zwiebeln
  • 2 Zehen Knoblauch
  • 500 g Hokkaido-Kürbis
  • 300 g Kartoffeln
  • 200 g Möhren
  • 0.5 Pfefferschote, rot
  • 1 Tl Kardamomkapseln
  • 1 El Fenchelsamen
  • 1 El Kreuzkümmelsaat
  • 1 El Koriandersaat
  • 6 El Olivenöl
  • Salz
  • Pfeffer
  • 2 Lorbeerblätter, frisch
  • 1 Zimtstange, 7 cm Länge
  • 1 Sternanis
  • 150 ml Rotwein
  • 100 g Rosinen
  • 400 ml Lammfond
  • 400 ml Kokosmilch
  • 1 Dose Tomaten, stückig; 400 g
  • Gremolata
  • 50 g Mandeln
  • 10 Stiele Petersilie, krause
  • 1 Tl Bio-Orangen, fein abgeriebene Schale
  • 1 Granatapfel
  • 6 Stiele Minze

Zeit

Arbeitszeit: 120 Min.
plus Einweichzeit mindestens 12 Stunden

Nährwert

Pro Portion 570 kcal
Kohlenhydrate: 39 g
Eiweiß: 35 g
Fett: 27 g

Schwierigkeit

Hauptzutaten

Kategorien

Zutaten bestellen
Lassen Sie sich die Zutaten für dieses Rezept einfach nach Hause liefern.
    Zubereitung
  • Am Vortag (bzw. mindestens 12 Stunden vorher) für den Lamm eintopf Kichererbsen in reichlich kaltem Wasser einweichen.
  • Am Tag danach Kichererbsen in ein Sieb gießen und abtropfen lassen. Kichererbsen mit Natron in reichlich leicht kochendem Wasser offen bei schwacher Hitze in 30-45 Minuten weich garen. Kichererbsen in ein Sieb gießen und abtropfen lassen.
  • Fleisch parieren, dazu Fett und Sehnen entfernen. Fleisch in 2-3 cm große Würfel schneiden. Zwiebeln halbieren und in feine Streifen schneiden. Knoblauch mit dem Messer leicht andrücken. Kürbis waschen, halbieren, die Kerne mit einem Löffel herausschaben. Fruchtfleisch in 2 cm große Würfel schneiden. Kartoffeln waschen, schälen und in 2 cm große Würfel schneiden. Möhren putzen, schälen und in 2 cm große Stücke schneiden. Pfefferschote waschen, putzen, längs halbieren, Kerne und weiße Trennwände entfernen. Kardamomkapseln aufbrechen, die Saat mit Fenchelsamen, Kreuzkümmel und Koriander im Mörser fein zerstoßen.
  • 4 El Öl in einem großen Schmortopf erhitzen. Fleisch darin in 2 Portionen nacheinander bei starker Hitze 3-4 Minuten rundum braun anbraten, dabei mit Salz und Pfeffer würzen. Fleisch mitsamt Bratsaft herausnehmen. Restliches Öl im Schmortopf erhitzen. Zwiebeln und Knoblauch darin 2-3 Minuten hellbraun braten. Lorbeer, Pfefferschote, Zimtstange, Sternanis und die gemörserten Gewürze zugeben, kurz mitbraten, mit Rotwein ablöschen und vollständig einkochen lassen. Fleisch mit Bratsaft, Rosinen, Lammfond, Kokosmilch und Tomaten zugeben, mit Salz und Pfeffer würzen und kurz aufkochen lassen. Zugedeckt bei schwacher bis mittlerer Hitze 45 Minuten leicht kochen lassen. Kichererbsen, Kürbis, Kartoffeln und Möhren zugeben und weitere 30 Minuten leicht kochen lassen, bis das Gemüse weich ist.
  • Inzwischen für die Gremolata die Mandeln in einer Pfanne ohne Fett goldbraun rösten. Mandeln auf einen Teller geben, abkühlen lassen. Petersilienblätter von den Stielen abzupfen und grob schneiden. Petersilie mit Mandeln und Orangenschale im Blitzhacker zerkleinern und abgedeckt kalt stellen.
  • Granatapfel halbieren und entkernen. Dazu mit einem Holzlöffel über einem Gefäß so lange auf die Schale schlagen, bis sich alle Kerne gelöst haben. Minzblätter abzupfen und fein schneiden.
  • Gegarten Eintopf mit Salz und Pfeffer abschmecken, mit 3-4 El Granatapfelkernen, Gremolata und Minze bestreuen. Mit restlicher Gremolata und restlichen Granatapfelkernen servieren.
  • Tipp: Wer es schärfer mag, kann eine ganze Pfefferschote verwenden.
nach oben