Kirsch-Wackelpudding

Kirsch-Wackelpudding
Foto: Matthias Haupt
Göttlich, wenn das Gelee auf der Zunge zergeht und man auf die Kirschen beißt. Sahne? Ein Muss!
Fertig in 20 Minuten plus Kühlzeit

Schwierigkeit

einfach

Pro Portion

Energie: 243 kcal, Kohlenhydrate: 33 g, Eiweiß: 3 g, Fett: 10 g

Zutaten

Für
8
Portionen

g g Süßkirschen

g g Zucker

El El Zitronensaft

l l Sauerkirschnektar

Blatt Blätter Gelatine (weiß)

ml ml Schlagsahne

Pk. Pk. Vanillezucker

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

  1. Kirschen entsteinen, halbieren und in eine Schüssel geben. Mit Zucker und Zitronensaft mischen und 10 Min. durchziehen lassen. Sauerkirschnektar in ein hohes Gefäß geben, die Gelatineblätter nacheinander hineingeben und 5 Min. einweichen.
  2. 5 El vom Sauerkirschnektar abnehmen, in einen kleinen Topf geben, aufkochen und vom Herd ziehen. Eingeweichte Gelatine mit einer Gabel aus dem Gefäß nehmen und im heißen Nektar auflösen. Übrigen Nektar (Einweichflüssigkeit) unterrühren, dann alles über die Kirschen gießen und durchrühren. In eine große Puddingform mit 1,5 l Inhalt oder mehrere kleine Förmchen geben. Abgedeckt, am besten über Nacht, mind. 6 Std. kalt stellen.
  3. Schlagsahne und Vanillezucker halb steif schlagen. Puddingform kurz in heißes Wasser tauchen, Pudding auf eine Servierplatte stürzen. Mit der Schlagsahne servieren.
Tipp Die Puddingform nach dem Tauchen kurz auf ein Geschirrtuch oder Küchenpapier stellen, damit beim Stürzen kein Wasser auf die Servierplatte rinnt.

Mehr Rezepte