Reh mit Lebkuchensauce

Zusammentreffen der Klassiker: Wildfleisch, Spätzle und eine Sauce aus Lebkuchen und Rotwein vereinen sich zum wohligen Wintergericht.
1
Aus essen & trinken 12/2018
Kommentieren:
Reh mit Lebkuchensauce
Achim Ellmer, e&t Koch
Im Kochbuch speichern

Zutaten

Für 6 Portionen
  • Ragout
  • 1.5 kg Rehfleisch, 

    aus der Schulter, ausgelöst, ohne Knochen

  • Salz
  • Pfeffer
  • 250 g Zwiebeln
  • 200 g Möhren
  • 150 g Sellerie
  • 5 El Öl, 

    neutrales, z.B. Maiskeimöl

  • 1 El Tomatenmark
  • 250 ml Rotwein
  • 200 ml Portwein, 

    roter

  • 1 Lorbeerblatt
  • 5 Stiele Thymian
  • 10 g Ingwer, 

    frischer, in dünnen Scheiben

  • 1 Lebkuchen, 

    mit Zuckerguss, z.B. "Tres Aromas" über www.arnderbel.de

  • 2 Tl Speisestärke
  • 100 g Butter
  • Spätzle
  • 6 Eier, 

    Kl. M

  • 150 ml Mineralwasser, 

    mit Kohlensäure

  • Salz
  • 400 g Mehl
  • Außerdem: Spätzlepresse

Zeit

Arbeitszeit: 90 Min.
plus Garzeit 1:30 Stunde

Nährwert

Pro Portion 751 kcal
Kohlenhydrate: 25 g
Eiweiß: 66 g
Fett: 39 g

Schwierigkeit

Hauptzutaten

Kategorien

Zutaten bestellen
Lassen Sie sich die Zutaten für dieses Rezept einfach nach Hause liefern.
    Zubereitung
  • Fleisch in 4 cm große Stücke schneiden und mit Salz und Pfeffer würzen. Zwiebeln, Möhren und Sellerie schälen und in 1 cm große Würfel schneiden. 2 El Öl im Bräter erhitzen, Fleisch darin rundum braun anbraten und herausnehmen. Restliches Öl im Bräter erhitzen, Gemüse darin 15 Minuten hellbraun braten. Tomatenmark einrühren, Rot- und Portwein in mehreren Portionen zugießen und einkochen lassen. Fleisch zugeben, mit 500 ml Wasser auffüllen und langsam aufkochen. Lorbeerblatt, 4 Stiele Thymian und Ingwer zugeben. Zugedeckt im vorgeheizten Backofen bei 180 Grad (Gas 2-3, Umluft 170 Grad) auf der untersten Schiene 1:30 Stunden garen, bis das Fleisch weich ist. Lebkuchen in der Küchenmaschine sehr fein zerkleinern.

  • Inzwischen für die Spätzle Eier, Mineralwasser und 1 kleine Prise Salz verquirlen. Mehl zugeben. Teig mit dem Kochlöffel 6-8 Minuten schlagen, bis er zähflüssig ist und Blasen wirft.

  • Bräter aus dem Backofen nehmen, das Fleisch herausnehmen. Sauce mit dem Gemüse durch ein feines Sieb in einen breiten Topf passieren, Gemüse dabei nur leicht durchdrücken. Sauce aufkochen, mit der in wenig kaltem Wasser gelösten Stärke leicht binden. Fleisch und 3-4 El Leb­ku­chenbrösel in der Sauce erwärmen. Vom restlichen Stiel Thymian Blätter abzupfen und zum Ragout geben. Ragout mit Salz und Pfeffer würzen und warm halten. Butter im Topf zerlassen, restliche Lebkuchenbrösel einrühren.

  • Spätzleteig portionsweise durch eine Spätzlepresse in kochendes Salzwasser drücken. Aufsteigende Spätzle mit einer Schaumkelle herausnehmen und im Sieb oder Durchschlag gut abtropfen lassen.

  • Spätzle und Rehragout auf Tellern anrichten, mit der Lebkuchenbutter garnieren und servieren.

nach oben