Apfel-Speck-Flammkuchen

Ein herrlicher Knusperfladen mit Meerrettichwürze, ideal für Gäste. Veggies ersetzen Speck einfach durch Ziegenkäse. So kann jeder genießen!
3
Aus Für jeden Tag 09/2019
Kommentieren:
Apfel-Speck-Flammkuchen
Anne Haupt
Im Kochbuch speichern

Zutaten

Für 4 Portionen
  • 2 Zwiebeln, 

    rot

  • 2 Äpfel, 

    rotbäckig

  • 3 El Zitronensaft
  • 60 g Speck, 

    durchwachsen

  • 1 Paket Flammkuchenteig, 

    (260 g, 2 Böden)

  • 200 g Schmand
  • Salz
  • 4 El Olivenöl
  • 1 Bund Schnittlauch
  • 70 g Meerrettichwurzel

Zeit

Arbeitszeit: 40 Min.

Nährwert

Pro Portion 500 kcal
Kohlenhydrate: 47 g
Eiweiß: 10 g
Fett: 28 g

Schwierigkeit

Hauptzutaten

Kategorien

Zutaten bestellen
Lassen Sie sich die Zutaten für dieses Rezept einfach nach Hause liefern.
    Zubereitung
  • Den Ofen mit einem Blech auf der untersten Schiene auf 250 Grad vorheizen (Umluft nicht empfehlenswert). Zwiebeln in sehr dünne Ringe hobeln oder schneiden. Äpfel waschen und rund ums Kerngehäuse in dünne Scheiben hobeln oder schneiden, sofort mit Zitronensaft mischen. Speck in dünne Streifen schneiden.

  • Flammkuchenböden auf 2 Stück Backpapier legen, mit Schmand bestreichen. Gleichmäßig mit Zwiebeln, Speck und Äpfeln belegen. Etwas salzen und mit 1 El Olivenöl beträufeln. Einen belegten Boden mithilfe des Backpapiers vorsichtig auf das heiße Blech ziehen. Im heißen Ofen auf der untersten Schiene 12–13 Min. backen.

  • Inzwischen Schnittlauch in feine Röllchen schneiden, Meerrettich schälen und raspeln. Fertigen Flammkuchen mit je der Hälfte des Schnittlauchs und des Meerrettichs bestreuen und mit 1 El Olivenöl beträufelt servieren. Den zweiten Boden ebenso backen.

nach oben