Wiener Gulasch

Was lange währt, wird richtig gut: superzartes, saftiges Fleisch
11
Aus Für jeden Tag 10/2019
Kommentieren:
Wiener Gulasch
Anne Haupt
Im Kochbuch speichern

Zutaten

Für 4 Portionen
  • 1 kg Gemüsezwiebeln
  • 50 g Butterschmalz
  • 1.2 kg Rindfleisch, 

    Schulter

  • 3 Knoblauchzehen
  • 1 Tl Kümmelsaat
  • 2 El Paprikapulver, 

    edelsüß

  • 1 El Paprikapulver, 

    rosenscharf

  • 3 El Tomatenmark
  • 250 ml Rotwein
  • 250 ml Fleischbrühe
  • 2 Lorbeerblätter
  • Salz
  • Pfeffer

Zeit

Arbeitszeit: 210 Min.

Nährwert

Pro Portion 703 kcal
Kohlenhydrate: 17 g
Eiweiß: 63 g
Fett: 39 g

Schwierigkeit

Hauptzutaten

Kategorien

Zutaten bestellen
Lassen Sie sich die Zutaten für dieses Rezept einfach nach Hause liefern.
    Zubereitung
  • Zwiebeln fein würfeln. Butterschmalz in einem Bräter (ca. 25 cm Ø) erhitzen. Zwiebeln darin bei milder bis mittlerer Hitze 30 Min. goldbraun schmoren. Dabei regelmäßig umrühren.

  • In der Zwischenzeit das Rindfleisch in ca. 4 cm große Würfel schneiden. Knoblauch schälen und fein hacken. Kümmel im Mörser grob zerstoßen. Den Backofen auf 180 Grad vorheizen (Umluft nicht empfehlenswert).

  • Beide Paprikapulver, Tomatenmark, Rotwein, Kümmel und Brühe verrühren und zu den Zwiebeln gießen. Dann Fleisch, Lorbeerblätter und Knoblauch zugeben. Mit Salz und Pfeffer würzen. Gulasch zugedeckt im heißen Ofen auf der untersten Schiene 2:30–3 Std. schmoren, bis die Zwiebeln zerfallen sind und das Fleisch zart ist.

  • Das Gulasch mit Salz und Pfeffer abschmecken und die Lorbeerblätter entfernen. Dazu passt Kartoffelstampf.

nach oben