Zwetschgen-upside-down-Kuchen

So saftig: Mit karamellisierten Früchten und Nüssen haben Sie den Dreh raus!
2
Aus Für jeden Tag 10/2019
Kommentieren:
Zwetschgenkuchen
Marion Heidegger, e&t-Koch
Im Kochbuch speichern

Zutaten

Für 10 Stück
  • 40 g Vanillezucker
  • 150 g Butter, 

    weich

  • 500 g Zwetschgen
  • 150 g Mehl
  • 1.5 Tl Backpulver
  • Zimtpulver
  • 60 g Haselnusskerne, 

    gemahlen

  • 60 g Haselnusskerne, 

    gehackt

  • 125 g Zucker
  • Salz
  • 2 Eier, 

    (Kl. M)

  • 60 ml Milch

Zeit

Arbeitszeit: 90 Min.
plus Kühlzeit

Nährwert

Pro Stück 350 kcal
Kohlenhydrate: 32 g
Eiweiß: 5 g
Fett: 21 g

Schwierigkeit

Hauptzutaten

Kategorien

Zutaten bestellen
Lassen Sie sich die Zutaten für dieses Rezept einfach nach Hause liefern.
    Zubereitung
  • Eine Springform (26 cm Ø) am Boden mit zwei Lagen Backpapier bespannen. Vanillezucker und 25 g Butter in kleinen Flöckchen darauf verteilen. Zwetschgen vierteln, entsteinen und leicht überlappend mit der Schnittfläche nach unten in die Form legen. Ofen auf 180 Grad (Umluft 160 Grad) vorheizen.

  • Mehl, Backpulver, 1 Prise Zimt, gemahlene und die Hälfte der gehackten Haselnüsse mischen. 125 g Butter, Zucker und 1 Prise Salz mit den Quirlen des Handrührers mind. 5 Min. schaumig rühren. Eier nacheinander jeweils ½ Min. unterrühren. Mehl- mischung und Milch zugeben und kurz unterrühren.

  • Teig auf den Zwetschgen verteilen. Im heißen Ofen auf einem mit Backpapier belegten Rost auf der mittleren Schiene 30–35 Min. backen.

  • Kuchen auf einem Kuchengitter 20 Min. abkühlen lassen. Dann den Springformrand lösen. Eine Kuchen- platte kopfüber auf den Kuchen legen und den Kuchen daraufstürzen. Springformboden vorsichtig abheben. Kuchen mit restlichen Haselnüssen bestreuen und am besten lauwarm servieren. Dazu passt Schlagsahne.