VG-Wort Pixel

Schweinenackensteaks mit Cidre und weißen Bohnen

essen & trinken 11/2019
Schweinenackensteaks weißen Bohnen, Kürbis und Apfelspalten
Foto: Jorma Gottwald
Saftig-zarte Schweinesteaks werden von geschmacksintensivem Kürbis und mit Cidre gekochten Äpfeln, Zwiebeln und Bohnen begleitet.
Marcel Stut, e&t-Koch
Fertig in 45 Minuten

Schwierigkeit

einfach

Pro Portion

Energie: 822 kcal, Kohlenhydrate: 55 g, Eiweiß: 45 g, Fett: 42 g

Zutaten

Für
4
Portionen
2

Schweinenackensteaks (à ca. 350 g)

Salz

Pfeffer

3

Zwiebeln (à ca. 60 g)

2

Äpfel (z.B.b Elstar)

1

Dose Dosen weiße Bohnen (250 g Abtropfgewicht)

1

El El grober Senf

1

El El mittelscharfer Senf

330

ml ml Cidre

75

ml ml Geflügelfond

2

Zweig Zweige Rosmarin

5

Stiel Stiele Salbei

6

El El Olivenöl

750

g g Hokkaido-Kürbis

1

El El Butter (10 g)

3

Stiel Stiele glatte Petersilie

Zubereitung

  1. Fleisch mit Salz und Pfeffer würzen. Zwiebeln in Spalten schneiden. Äpfel waschen, entkernen und in Spalten schneiden. Bohnen abtropfen lassen. Beide Senfsorten mit Cidre und Geflügelfond verrühren. Rosmarinnadeln abzupfen und grob hacken. Salbeiblätter abzupfen.
  2. 3 El Öl in einem flachen Bräter erhitzen, Steaks darin rundum scharf anbraten, herausnehmen. 1 El Öl in den Bräter geben. Zwiebeln und Äpfel darin 1–2 Minuten andünsten. Mit der Cidre-Mischung ablöschen und etwas einkochen lassen. Bohnen, Salbei und Steaks zugeben, mit Rosmarin bestreuen und mit Salz und Pfeffer würzen. Im vorgeheizten Backofen bei 180 Grad (Gas 2–3, Umluft 160 Grad) auf der mittleren Schiene 15–20 Minuten garen.
  3. Inzwischen Kürbis waschen, halbieren, entkernen und in 2 cm große Würfel schneiden. Restliches Öl in einer großen Pfanne erhitzen, Kürbiswürfel darin 10–12 Minuten braten. Dabei mit Salz und Pfeffer würzen.
  4. Petersilienblätter abzupfen und fein schneiden. Butter und die Hälfte der Petersilie kurz vor Ende der Garzeit zum Kürbisgemüse geben.
  5. Steaks in Scheiben schneiden, mit Bohnen, Cidre-Sauce und Kürbisgemüse anrichten, mit restlicher Petersilie bestreuen und servieren.