VG-Wort Pixel

Harissa-Ofenkartoffeln mit Spiegelei

essen & trinken 11/2019
Harissa-Ofenkartoffeln mit Feta und Spiegelei
Foto: Jorma Gottwald
Der sanfte Geschmack der Kartoffel trifft auf feuriges Harissa-Aroma. Mit Feta und Spiegelei wird noch eins drauf gesetzt!
Marcel Stut, e&t-Koch
Fertig in 40 Minuten

Schwierigkeit

einfach

Pro Portion

Energie: 539 kcal, Kohlenhydrate: 37 g, Eiweiß: 17 g, Fett: 34 g

Zutaten

Für
4
Portionen

kg kg festkochende Kartoffeln

El El Harissa-Paste

El El Olivenöl

Salz

Pfeffer

Knoblauchzehe

rote Zwiebeln (ca. 120 g)

El El Limettensaft

Zucker

Bund Bund Dill

Bund Bund Koriandergrün

Salzzitrone

g g Feta

Frühlingszwiebeln

Eier (Kl. M)

Tl Tl Sumach

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

  1. Kartoffeln sorgfältig waschen, in 1,5 cm große Würfel schneiden und sofort in kaltes Wasser legen. Abgießen, trocken tupfen und mit 1 El Harissa-Paste, 2 El Öl, Salz und Pfeffer mischen. Kartoffeln auf einem Backblech verteilen und im vorgeheizten Backofen bei 220 Grad (Gas 3–4, Umluft 200 Grad) auf der 2. Schiene von unten 30 Minuten goldbraun backen.
  2. Inzwischen Knoblauch grob hacken. Zwiebeln in Spalten schneiden. Nach 20 Minuten Garzeit mit dem Knoblauch unter die Kartoffeln heben. Temperatur auf 240 Grad (Gas 4–5, Umluft 220 Grad) erhöhen. Kartoffeln fertig garen.
  3. In einer großen Schüssel 4 El Öl und Limettensaft mit restlicher Harissa-Paste, Salz, Pfeffer und 1 Prise Zucker verrühren. Dillspitzen und Koriandergrün mit den zarten Stielen fein schneiden. Salzzitrone vierteln, Kerne und Fruchtfleisch entfernen, Schale fein würfeln. Feta grob würfeln. Frühlingszwiebeln putzen, waschen und in feine Ringe schneiden.
  4. Restliches Öl in einer großen Pfanne erhitzen und die Eier darin zu Spiegeleiern braten.
  5. Gebackene Kartoffeln mit Harissa-Dressing gut mischen Zitronenschale, Kräuter und Frühlingszwiebeln unterheben, mit Salz und Pfeffer abschmecken. Harissa-Kartoffeln mit Spiegeleiern und Feta anrichten, mit Sumach bestreuen und servieren.