Rahmspinat-Eintopf

Da ist was los: Basmati-Reis duftet mit Kreuzkümmel um die Wette, Sahnejoghurt rundet cremig ab
3
Aus Für jeden Tag 11/2019
Kommentieren:
Rahmspinat-Eintopf mit Rosinen-Mandel-Häckerle und Basmatireis
Anne Lucas, e&t-Koch
Im Kochbuch speichern

Zutaten

Für 4 Portionen
  • 1 Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 Stange Lauch
  • 500 g Blattspinat, 

    tiefgefroren (vor der Zubereitung auftauen)

  • 2 El Olivenöl
  • 1 El Butter
  • 1 Tl Kreuzkümmelsaat
  • 100 g Basmati-Reis
  • 1.2 l Gemüsebrühe
  • Salz
  • Pfeffer
  • 300 g griechischer Sahnejoghurt, 

    10 % Fett

  • 1 El Mehl
  • 40 g Mandelkerne
  • 40 g Rosinen
  • 0.5 Bio-Zitrone
  • 1 Tl Chiliflocken
  • Zucker

Zeit

Arbeitszeit: 45 Min.

Nährwert

Pro Portion 417 kcal
Kohlenhydrate: 37 g
Eiweiß: 12 g
Fett: 22 g

Schwierigkeit

Hauptzutaten

Kategorien

Zutaten bestellen
Lassen Sie sich die Zutaten für dieses Rezept einfach nach Hause liefern.
    Zubereitung
  • Zwiebel und Knoblauch fein würfeln. Lauch putzen, längs halbieren, gründlich waschen und in 2 cm breite Stücke schneiden. Spinat ausdrücken.

  • Öl und Butter in einem Topf erhitzen. Zwiebeln, Knoblauch und Lauch darin bei mittlerer Hitze 3 Min. dünsten. Kreuzkümmel und Reis zugeben und kurz mitdünsten. Brühe zugießen, aufkochen und 8 Min. kochen. Spinat zugeben und 5 Min. mitkochen. Mit Salz und Pfeffer würzen.

  • Joghurt und Mehl mit einem Schneebesen verrühren. Mandeln und Rosinen hacken. Mandeln in einer Pfanne ohne Fett goldbraun rösten. Von der Zitrone 1 Tl Schale fein abreiben. 2 El Zitronensaft auspressen. Mandeln, Rosinen, Zitronenschale und Chiliflocken mischen.

  • Joghurtmischung in den heißen Eintopf rühren, nicht mehr kochen! Mit Salz, Pfeffer, 1–2 Prisen Zucker und 1–2 El Zitronensaft würzen. Mit Rosinen-Mandel-Häckerle bestreuen.