VG-Wort Pixel

Rinderroulade mit Champignons

Für jeden Tag 11/2019
Klassische Rinderroulade auf Rotweinsauce mit Champignons
Foto: Jorma Gottwald
Klassisch mit Senf, Speck und Gewürzgurke gefüllt – auf einem Traum von kräftiger Rotweinsauce. Einfach perfekt!
Koch: Tim Mälzer
Fertig in 2 Stunden 30 Minuten

Schwierigkeit

einfach

Pro Portion

Energie: 643 kcal, Kohlenhydrate: 17 g, Eiweiß: 52 g, Fett: 37 g

Zutaten

Für
4
Portionen

Rinderrouladen (à 200 g)

Salz

Pfeffer

Gewürzgurken

Zwiebeln

El El mittelscharfer Senf

Scheibe Scheiben durchwachsener Speck

g g Möhren

g g Knollensellerie

El El Öl

El El Butter

El El Tomatenmark

El El Mehl

Zucker

ml ml Rotwein

ml ml Hühnerbrühe

Lorbeerblätter

Stiel Stiele Petersilie

g g Champignons

Bund Bund Schnittlauch


Zubereitung

  1. Rouladen nacheinander in einen großen Gefrierbeutel geben und mit einem Plattierer oder schweren Stieltopf flach klopfen, salzen, pfeffern.
  2. Gurken in Stifte, 2 Zwiebeln in Spalten schneiden. Fleisch mit Senf bestreichen und mit je 2 Speckscheiben, Gurkenstiften und Zwiebelspalten belegen. Seiten über die Füllung klappen. Rouladen fest aufrollen, mit Rouladennadeln feststecken.
  3. Ofen auf 160 Grad vorheizen (Umluft nicht empfehlenswert). Möhren und Sellerie putzen, grob würfeln. 2 Zwiebeln würfeln. 3 El Öl in einem großen Bräter erhitzen. Rouladen darin rundherum bei mittlerer bis starker Hitze braun anbraten, herausnehmen.
  4. 2 El Öl und Butter in den Bräter geben, Suppengrün und Zwiebelwürfel darin anrösten. Tomatenmark, Mehl und 1 Prise Zucker kurz mitrösten. Mit Rotwein ablöschen. Fast vollständig einkochen lassen. Brühe, Lorbeer und Petersilie zugeben, aufkochen. Rouladen hineinsetzen. Zugedeckt im heißen Ofen auf der untersten Schiene 1:45–2 Std. schmoren. Die letzten 20 Min. offen garen.
  5. Pilze putzen, in dünne Scheiben hobeln. Schnittlauch in feine Röllchen schneiden. Beides mit 1 El Öl, etwas Salz und Pfeffer mischen.
  6. Rouladen aus der Sauce nehmen. Sauce aufkochen, offen bei starker Hitze 5 Min. einkochen lassen, durch ein feines Sieb passieren, würzig abschmecken, Rouladen darin erwärmen. Mit den Pilzen anrichten.