Kürbis-Pesto

Pesto genovese kennt ja jeder, unsere Variante mit Kürbis sollte jeder kennen!
1
Aus Für jeden Tag 11/2019
Kommentieren:
Kürbis-Pesto im Glas
Marion Heidegger, e&t-Koch
Im Kochbuch speichern

Zutaten

Für 2 Portionen
  • 1 El Kürbiskerne
  • 200 g Kürbisfleisch, 

    (Hokkaido)

  • 1 Knoblauchzehe
  • 6 El Olivenöl
  • Salz
  • Pfeffer
  • 50 g Parmesan
  • 1 Tl Bio-Zitronenschale, 

    fein abgerieben

  • 2 Tl Zitronensaft

Zeit

Arbeitszeit: 30 Min.
plus Kühlzeit

Nährwert

Pro Portion 434 kcal
Kohlenhydrate: 14 g
Eiweiß: 12 g
Fett: 35 g

Schwierigkeit

Hauptzutaten

Kategorien

Zutaten bestellen
Lassen Sie sich die Zutaten für dieses Rezept einfach nach Hause liefern.
    Zubereitung
  • Kürbiskerne in einer Pfanne ohne Fett hellbraun rösten. Aus der Pfanne nehmen und abkühlen lassen. Kürbisfleisch und Knoblauch grob hacken und in 2 El Öl andünsten, salzen und pfeffern. 50 ml Wasser zugeben und zugedeckt bei milder Hitze 10 Min. weich dünsten. Dann vollständig abkühlen lassen.

  • Parmesan reiben. Kürbiskerne im Blitzhacker hacken. Kürbisfleisch, Parmesan, Zitronenschale und Zitronensaft zugeben und alles fein zerkleinern (geht auch mit dem Pürierstab). 3 El Öl kurz unterrühren. Mit Salz, Pfeffer und Zitronensaft abschmecken.

  • Pesto sofort verwenden oder in ein Twist-off-Glas füllen. Mit etwas Olivenöl bedecken und im Kühlschrank max. 3 Tage aufbewahren.

  • Wozu passt das Pesto? Außer zu Pasta schmeckt Kürbis-Pesto auch prima als Brotaufstrich, Sandwichbasis, auf Focaccia, zu Pellkartoffeln oder Ofengemüse.