VG-Wort Pixel

Poké Bowl

essen & trinken 12/2019
Poké Bowl
Foto: Jorma Gottwald
Hawaiianischer Klassiker: Poke, eine Art Salat, der viele frische Zutaten in einer Schüssel vereint. Wir zeigen, wie sie sich die Bowl zu Hause zubereiten.
Fertig in 3 Stunden 5 Minuten

Schwierigkeit

mittelschwer

Pro Portion

Energie: 1205 kcal, Kohlenhydrate: 59 g, Eiweiß: 41 g, Fett: 44 g

Zutaten

Für
4
Portionen

Sushi-Reis

250

g g Sushi-Reis

1

Tl Tl Salz

2

El El Zucker

3

El El Reisessig

2

El El Mirin (japanischer Reisweis, Asia-Laden)

2

l l Matcha-Pulver (nach Belieben)

Marinierter Lachs mit Frühlingszwiebeln

15

g g Ingwer (frisch)

2

El El Sojasauce

1

Tl Tl Sesamöl (geröstet)

500

g g Lachsfilet (ohne Haut, Sashimi-Qualität)

3

Frühlingszwiebeln

Sriracha-Mayonnaise

3

El El Delikatess-Mayonnaise

2

El El Sahnejoghurt (10 % Fett)

2

El El Siracha-Sauce mit Ingwer

2

Tl Tl Limettensaft

Avocado-Edamame-Salsa

350

g g Edamame (tiefgekühlt, in der Schote (unreife, noch grüne Sojabohnen; z.B. von Alnatura))

1

große reife Avcocado

2

El El Limettensaft

Salz

10

Stiel Stiele Koriandergrün

Ananas-Chili-Salsa

1

Zwiebel (50 g)

Salz

0.5

Ananas (ca. 500 g; ohne Grün)

1

rote Chilischote

1

Bio-Limette

Marinierter Bimi

400

g g Bimi (ersatzweise junger Brokkoli)

2

El El Sojasauce

1

Tl Tl Agavendicksaft

2

Tl Tl helle Miso-Paste (z.B. rote Aka oder weiße Shiro; Asia-Laden)

1

Tl Tl Siracha-Chilisauce

1

Tl Tl Sesamöl (geröstet)

Röstzwiebeln

4

Schalotten (120 g)

500

ml ml neutrales Öl (zum Frittieren, z.B. Maiskeimöl)

1

El El Mehl

Karamellisierte Auberginen

100

g g Schalotten

2

Zehe Zehen Knoblauch

1

grüne Pfefferschote

750

g g Auberginen

125

g g brauner Zucker

1

El El helle Miso-Paste (z-B. rote Aka oder weiße Shiro; Asia-Laden)

5

El El Sojasauce

Zur Einkaufsliste

Zubereitung

  1. Alle Mix-ins (Siracha-Mayonnaise, Avocado Edamame-Salsa,Ananas-Chili-Salsa, marinierter Bimi, Röstzwiebeln und karamellisierte Aubergine) und die Toppings (siehe Tipp) können am Vortag zubereitet und kühl aufbewahrt werden. Lediglich Sushi-Reis und Lachs erst ca. 1 Stunde vor dem Servieren zubereiten.
  2. Sushi-Reis

  3. Sushi-Reis in einer Schüssel mit kaltem Wasser bedecken, waschen und in ein Sieb abgießen. Vorgang 2-mal wiederholen. Abgetropften Reis in einen Topf geben. Mit 500 ml kaltem Wasser offen aufkochen und zugedeckt bei milder Hitze 20 Minuten kochen lassen.
  4. Inzwischen Salz, Zucker, Essig und Mirin so lange verrühren, bis sich Salz und Zucker aufgelöst haben.
  5. Reis in eine breite flache Schale geben. Essig-Mirin-Gemisch mit einem Holzlöffel locker unterarbeiten, dabei nicht zu viel rühren, damit die Reiskörner ihre Struktur behalten. Nach Belieben Matcha untermischen (etwa für die vegane Variante mit karamellisierten Auberginen).
  6. Reis mit Frischhaltefolie bedeckt beiseitestellen.
  7. Marinierter Lachs mit Frühlingszwiebeln

  8. Edamame in kochendes Wasser geben, 3 Minuten ziehen lassen und abschrecken. Edamamekerne aus den Hülsen palen.
  9. Avocado halbieren, entkernen und das Fruchtfleisch mit einem großen Löffel aus den Schalen heben. Fruchtfleisch in 1 cm große Würfel schneiden und sofort mit Limettensaft und 1—2 Prisen Salz mischen, damit es sich nicht verfärbt.
  10. Abgezupfte Korianderblätter grob hacken und mit den Edamamekernen unter die Avocadowürfel mischen. Abgedeckt kühl stellen.
  11. Sriracha-Mayonnaise

  12. Mayonnnaise, Joghurt, Sriracha-Sauce und Limettensaft verrühren und abgedeckt kühl stellen.
  13. Avocado-Edamame-Salsa

  14. Edamame in kochendes Wasser geben, 3 Minuten ziehen lassen und abschrecken. Edamamekerne aus den Hülsen palen.
  15. Abgezupfte Korianderblätter grob hacken und mit den Edamamekernen unter die Avocadowürfel mischen. Abgedeckt kühl stellen.
  16. Ananas-Chili-Salsa

  17. Zwiebel fein würfeln. Mit 2 Prisen Salz mischen und mit einer Hand kurz verkneten.
  18. Ananas sorgfältig schälen, schwarze Augen und den harten Strunk entfernen. Fruchtfleisch in kleine Würfel schneiden und mit den Zwiebelwürfeln mischen.
  19. Chilischote putzen, waschen, längst halbieren, entkernen und fein hacken. Limette heiß waschen, trocken tupfen und 1 Tl Schale fein abreiben, 2 El Limettensaft auspressen. Chili, Limettensaft, -schale und Ananas mischen und abgedeckt kühl stellen.
  20. Marnierter Bimi

  21. Bimi (ersatzweise Brokkoli) putzen, waschen und in etwa 6 cm lange Stücke schneiden. Zugedeckt in einem Sieb über kochendem Wasser 4 Minuten dämpfen (bei Brokkoli kann sich die Garzeit verlängern). Das Gemüse sollte bissfest sein.
  22. Inzwischen Sojasauce, Agavendicksaft, Miso-Paste, Sriracha-Sauce und Sesamöl mit dem Schneebesen verrühren. Gemüse unterheben und abkühlen lassen, dabei gelegentlich durchmischen. Abgedeckt kühl stellen.
  23. Röstzwiebeln

  24. Schalotten in 3 mm dicke Ringe schneiden oder hobeln.
  25. Öl in einem kleinen Topf erhitzen, Schalottenringe im heißen Fett 5 Minuten frittieren. Mit einer Schaumkelle herausnehmen und auf Küchenpapier abtropfen lassen.
  26. Schalottenringe in einer Schüssel mit dem Mehl mischen, in einem groben Sieb überschüssiges Mehl abschütteln. Schalottenringe nochmals kurz frittieren. Mit einer Schaumkelle herausnehmen und auf Küchenpapier abtropfen lassen.
  27. Karamellisierte Auberginen

  28. Schalotten in feine Würfel schneiden, Knoblauch fein hacken. Pfefferschote putzen, waschen, längs halbieren, entkernen, fein würfeln. Auberginen putzen, waschen und in 2 cm große Würfel schneiden.
  29. Zucker in einem breiten Topf bei mittlerer bis starker Hitze ohne zu rühren hellbraun karamellisieren lassen. Auberginen zugeben und bei milder Hitze unter Rühren 2 Minuten dünsten. Schalotten, Knoblauch und Pfefferschote zugeben und unter Rühren weitere 2 Minuten dünsten.
  30. Miso-Paste und Sojasauce unterrühren und mit leicht geöffnetem Deckel 5—7 Minuten dünsten. Abgedeckt kühl stellen.
  31. Poke anrichten

  32. Den Sushi-Reis als Grundlage auf 4 Schüsseln (Bowls) verteilen. Den marinierten Lachs und die ausgewählten (oder alle) Mix-ins (hier: Siracha-Mayonnaise, Avocado Edamame-Salsa,Ananas-Chili-Salsa, marinierter Bimi, Röstzwiebeln und karamellisierte Aubergine) nebeneinander darauf verteilen. Alle Mix-ins sollten übersichtlich angeordnet sein und sich nicht vermischen. Mit den ausgewählten Toppings bestreuen und garnieren.
Tipp Toppings: 

Topping Sesam


Für 4 Bowls je 2 Esslöffel helle und schwarze Sesamsaat in einer Pfanne ohne Fett goldbraun rösten und auf einem Teller abkühlen lassen.


 


Topping Nüsse


Für 4 Bowls brauchen Sie 60 g Macadamianusskerne, die grob gehackt werden.


 

Topping Forellenkaviar


Nehmen Sie für 4 Bowls 25 g Forellenkaviar.


 

Topping Kräuter und Blüten


Wir haben Koriander genommen, glatte Petersilie oder Kerbel gehen auch. Ganz fein sind essbare Blüten wie Kapuzinerkresse, Ringelblume und Stiefmütterchen.