VG-Wort Pixel

Zwetschgen-Kissen

Für jeden Tag 12/2019
Stern-Kekse getoppt mit Preiselbeeren und Teig-Streuseln
Foto: Jorma Gottwald
Mit Zwetschgenmus gefüllte und mit Puderzucker bestäubte Kissen laden zum gemütlichen Knuspern ein.
Fertig in 2 Stunden plus Kühlzeiten

Schwierigkeit

einfach

Pro Portion

Energie: 43 kcal, Kohlenhydrate: 5 g, Eiweiß: 1 g, Fett: 2 g

Zutaten

Für
100
Stück

g g Weizenmehl

g g Dinkelvollkornmehl

g g Mandelkerne (gemahlen)

Tl Tl Zimt (gemahlen)

g g Puderzucker

Salz

g g Butter (weich (in kleinen Stücken))

Ei (Kl. M)

g g Zwetschgenmus

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

  1. Beide Mehlsorten, Mandeln, Zimt, 80 g Puderzucker und 1 Prise Salz in einer Schüssel mischen. Butter und Ei zugeben und erst alles mit den Knethaken des Handrührers, dann mit den Händen zu einem glatten Teig verkneten. Teig achteln, zu 12 cm langen Rollen formen, flach drücken und luftdicht verpackt 2 Std. kalt stellen.
  2. Backofen auf 180 Grad (Umluft 160 Grad) vorheizen. Teigrollen auf einer leicht bemehlten Arbeitsfläche mit dem Rollholz 35x6 cm groß ausrollen. Teig kurz von der Arbeitsfläche lösen. Dann je 3 Tl Zwetschgenmus mithilfe eines Löffels mittig auf dem Teig verstreichen. Teig der Länge nach über dem Zwetschgenmus aufrollen. Dann in 3 cm lange Stücke schneiden.
  3. Zwetschgenkissen auf mit Backpapier belegte Bleche setzen, nacheinander im heißen Ofen auf der mittleren Schiene 12–15 Min. goldbraun backen. Auf den Blechen vollständig abkühlen lassen. Mit restlichem Puderzucker bestäuben. Richtig gelagert halten sie sich ca. 6 Wochen.