VG-Wort Pixel

Waffel-Kekse

Für jeden Tag 12/2019
Kleine Waffeln-Flocken mit Puderzucker bestreut
Foto: Jorma Gottwald
Klein aber oho: Waffeln mit Zitrusnote sind ganz großes Kekskino.
Anne Haupt
Koch: Anne Haupt
Fertig in 50 Minuten plus Kühlzeiten

Schwierigkeit

einfach

Pro Portion

Energie: 55 kcal, Kohlenhydrate: 5 g, Eiweiß: 1 g, Fett: 3 g

Zutaten

Für
50
Stück
180

g g Butter (kalt (in Stücken))

60

g g Zucker

1

Tl Tl Vanillepaste

1

Tl Tl Bio-Zitronenschale (fein abgerieben)

60

g g saure Sahne (stichfest)

250

g g Mehl

Öl (für das Waffeleisen)

1

El El Puderzucker

Zur Einkaufsliste

Zubereitung

  1. Butter, Zucker, Vanillepaste und Zitronenschale kurz verkneten. Saure Sahne und Mehl zugeben und alles zuerst mit den Knethaken, dann mit den Händen zügig zu einem glatten Teig verkneten.
  2. Teig auf einer bemehlten Fläche zu 2 Rollen von je ca. 25 cm Länge formen. In Folie gewickelt mind. 3 Std., am besten über Nacht, kalt stellen.
  3. Ein belgisches Waffeleisen auf mittlerer Stufe vorheizen. Teigrollen nacheinander aus dem Kühlschrank nehmen und in ca. 1 cm dicke Scheiben schneiden. Waffeleisen einölen. Je 8 Scheiben auf einmal mit Abstand in das vorgeheizte Waffeleisen legen. Waffeleisen schließen und Kekse darin 2–3 Min. knusprig braun backen. Vorsichtig herausnehmen und auf einem Gitter abkühlen lassen. Mit restlichem Teig ebenso verfahren. Kekse mit Puderzucker bestäuben. Gut gelagert halten sie ca. 4 Wochen. Sie können die ungebackenen Teigrollen auch im Kühlschrank aufbewahren und dann immer frische Kekse backen. Der Teig hält ca. 3 Wochen.

Knusprig, saftig, lecker: In unserem Waffeleisen-Vergleich verraten wir Ihnen, wie die perfekte Waffel gelingt und welche Geräte sich am besten eignen.