Zitronen-Joghurt-Mousse mit Granatapfelsauce

Starker Dialog: Eine mit Kardamom aromatisierte Granatapfelsauce erdet die luftige Mousse. Pistazien und Minze unterstreichen unübersehbar den orientalischen Charakter des Duos.
1
Aus essen & trinken 1/2020
Kommentieren:
Zitronen-Joghurt-Mousse mit Granatapfelsauce
Jürgen Büngerer, e&t-Koch
Im Kochbuch speichern

Zutaten

Für 4 Portionen
  • Zitronen-Joghurt-Mousse
  • 3 Bio-Zitronen
  • 0.5 Vanilleschote
  • 120 g Zucker
  • 4 Blätter weiße Gelatine
  • 450 g griechischer Joghurt, 

    10% Fett

  • 250 ml Schlagsahne
  • 10 g Pistazienkerne, 

    gehackt

  • 4 Stiele Minze
  • Granatapfelsauce
  • 1 Granatapfel, 

    400 g

  • 4 Kardamomkapseln
  • 40 g Zucker
  • 120 ml roter Portwein
  • 2 El Zitronensaft

Zeit

Arbeitszeit: 50 Min.
plus Kühlzeiten mindestens 5 Stunden

Nährwert

Pro Portion 577 kcal
Kohlenhydrate: 58 g
Eiweiß: 7 g
Fett: 32 g

Schwierigkeit

Hauptzutaten

Kategorien

Zutaten bestellen
Lassen Sie sich die Zutaten für dieses Rezept einfach nach Hause liefern.
    Zubereitung
  • Für die Mousse die Zitronen heiß waschen, trocken reiben und die Schale (ohne das Weiße) fein abreiben. Zitronen halbieren, 100 ml Saft auspressen. Vanilleschote längs halbieren und das Mark herauskratzen. Zucker mit Zitronensaft, Zitronenschale, Vanilleschote und -mark kurz aufkochen lassen, dann bei mittlerer Hitze 5 Minuten offen kochen lassen.

  • Inzwischen die Gelatine in kaltem Wasser einweichen. Zitronensirup beiseitestellen und 15 Minuten abkühlen lassen. Warmen Sirup durch ein feines Sieb in eine kleine Schüssel gießen und die ausgedrückte Gelatine darin auflösen. 2 El Joghurt zugeben und glatt rühren. Restlichen Joghurt in eine Schüssel geben und die Gelatine-Joghurt-Mischung zügig mit dem Schneebesen unterrühren. Masse kalt stellen, bis sie leicht zu gelieren beginnt.

  • Inzwischen die Sahne steif schlagen. Sahne unter die leicht gelierende Joghurt-Zitronen-Masse heben. Mit Klarsichtfolie abdecken und mindestens 5 Stunden (am besten über Nacht) kalt stellen und fest werden lassen.

  • Für die Granatapfelsauce den Granatapfel halbieren und die Kerne herauslösen. Dazu mit einem Holzlöffel über einem Gefäß so lange auf die Schale schlagen, bis sich alle Kerne gelöst haben. Kardamomkapseln im Mörser aufstoßen, die Kapsel­schalen entfernen und die Kardamomsamen grob mahlen.

  • Zucker in einer Sauteuse goldgelb karamellisieren lassen, mit Portwein ablöschen. Granatapfelkerne bis auf 2 El, Kardamom­samen und Zitronensaft zugeben und bei mittlerer Hitze offen 15 Minuten leise kochen lassen. Durch ein feines Sieb in eine Schale gießen, dabei das Fruchtmark der Granatapfelkerne mit einer Kelle durch das Sieb streichen (es bindet die Sauce). Die frischen Granatapfelkerne zugeben, Sauce abkühlen lassen.

  • Aus der Zitronen-Joghurt-Mousse mit einem in heißes Wasser getauchten Esslöffel Nocken abstechen, auf Teller oder Schalen geben und mit der Granatapfelsauce anrichten. Mit Pistazien und abgezupften Minzblättern bestreuen und servieren.