Blumenkohl-Kartoffel-Curry

Streichelt die Seele: Das Gemüse badet in einer cremigen Sauce auf der Basis von Tomaten, vielen Gewürzen und einer selbst gemachten Cashewpaste. Obendrauf knuspern gehackte Cashewkerne.
4
Aus essen & trinken 2/2020
Kommentieren:
Blumenkohl-Kartoffel-Curry
Marcel Stut, e&t-Koch
Koch des Rezepts
Im Kochbuch speichern

Zutaten

Für 4 Portionen
  • 140 g Cashewkerne
  • 30 g Ingwer, 

    frisch

  • 2 Knoblauchzehen
  • 100 g Zwiebeln
  • 500 g festkochende Kartoffeln
  • 600 g Blumenkohl
  • 2 El Kokosöl
  • 3 Gewürznelken
  • 0.5 Tl Zimt, 

    gemahlen

  • 1 El Koriandersaat
  • 1 Tl Kreuzkümmelsaat
  • 1 Tl Kurkuma, 

    gemahlen

  • 2 El Garam Masala
  • 1 El edelsüßes Paprikapulver
  • 1 Msp. Chilipulver
  • Muskat, 

    frisch gerieben

  • 400 g Tomaten, 

    stückig (aus der Dose/aus dem Tetrapack)

  • Salz
  • 100 g Joghurt, 

    (3,5 % Fett)

  • 3 El Öl, 

    z. B. Maiskeimöl

  • 10 Stiele Koriandergrün
  • Pfeffer

Zeit

Arbeitszeit: 70 Min.
plus Einweichzeit 2 Stunden
Gesamtzeit: 190 Min.

Nährwert

Pro Portion 668 kcal
Kohlenhydrate: 58 g
Eiweiß: 17 g
Fett: 36 g

Schwierigkeit

Hauptzutaten

Kategorien

Zutaten bestellen
Lassen Sie sich die Zutaten für dieses Rezept einfach nach Hause liefern.
    Zubereitung
  • Cashewkerne in einer Pfanne ohne Fett goldbraun rösten, abkühlen lassen. 100 g Cashewkerne in einen hohen Rührbecher geben, mit 650 ml kaltem Wasser übergießen und 2 Stunden einweichen.

  • Inzwischen Ingwer schälen und grob zerkleinern. Ingwer mit Knoblauch und 30–50 ml Wasser in einen hohen Rührbecher geben und mit dem Schneidstab fein pürieren. Zwiebeln grob würfeln. Kartoffeln schälen, waschen und grob würfeln. Blumenkohl putzen, waschen und in Röschen teilen. Röschen trocken tupfen.

  • Kokosöl in einem Topf erhitzen. Zwiebeln darin glasig dünsten. Ingwer-Knoblauch-Paste zugeben und 1–2 Minuten mitdünsten. Nelken, Zimt, Koriander und Kreuz­kümmel zugeben und kurz mitdünsten. Kurkuma, Garam Masala, Paprika, Chilipulver, 1 Prise Muskat und Tomatenstückchen zugeben, mit Salz würzen und bei mittlerer Hitze offen 10 Minuten kochen lassen.

  • Joghurt zu den eingeweichten Cashewkernen geben und alles im Einweichwasser mit dem Schneidstab sehr fein pürieren. Püree zur Sauce geben und bei mittlerer Hitze offen weitere 10 Minuten kochen lassen.

  • Inzwischen die Kartoffeln in kochendem Salzwasser 10 Minuten bissfest garen. Abgießen und beiseitestellen.

  • Öl in einer Pfanne erhitzen und den Blumenkohl darin portionsweise bei starker Hitze jeweils 2–3 Minuten rundum kräftig anbraten.

  • Kartoffeln und Blumenkohl in die Sauce geben, 15–20 Minuten zugedeckt garen. Koriander mit den zarten Stielen grob schneiden. Restliche Cashews grob hacken.

  • Curry mit Salz und Pfeffer abschmecken, mit Koriandergrün und Cashewkernen bestreuen und servieren. Dazu passen Gurken-Raita, Tomatensalat und/oder Kokos-Chutney sowie roter Reis.

Tomatensalat mit Koriander
10 Min.
22 kcal 1 g Eiweiß 3 g KH
Gurken-Raita
Der Dip aus Joghurt, Gurkenwürfeln frischt herzhafte Gerichte auf und besänftigt die Schärfe feuriger Currys.
10 Min.
59 kcal 3 g Eiweiß 3 g Fett 4 g KH
Kokos-Chutney
10 Min. plus Einweichzeit 30 Minuten
115 kcal 1 g Eiweiß 10 g Fett 3 g KH