Kokos-Tarte mit Polenta-Flammeri und Ananas

Sahniger Maisgrieß-Flammeri mit Ananas, Kokosnuss und aufgetupfter Baisermasse auf stabil gebackenem Kokosmürbteig.
1
Aus essen & trinken 2/2020
Kommentieren:
Kokos-Tarte mit Polenta-Flammeri und Ananas
Hege Marie Köster, e&t-Koch
Im Kochbuch speichern

Zutaten

Für 10 Stücke
  • Boden
  • 1 Ei, 

    M.

  • 75 g Butter, 

    weich, plus etwas mehr für die Form

  • 40 g Kokosöl, 

    zimmerwarm

  • 75 g brauner Zucker, 

    fein

  • Salz
  • 150 g Mehl
  • 40 g Kokosmehl
  • Flammeri
  • 1 Ei, 

    Kl. M

  • 1 Bio-Zitrone
  • 250 ml Milch
  • 30 g Zucker
  • 50 g Polenta, 

    Instant, (vorgegarter Maisgries)

  • Salz
  • 150 ml Schlagsahne
  • Verzierung
  • 30 g Zucker
  • 1 Baby-Ananas
  • 20 g frische Kokosnuss
  • Außerdem: rechteckige Tarte-Form (10x34 cm), Hülsenfrüchte zum Blindbacken, Spritzbeutel mit feiner Sterntülle

Zeit

Arbeitszeit: 45 Min.
plus Kühlzeit mindestens 2 Stunden

Nährwert

Pro Stück 333 kcal
Kohlenhydrate: 33 g
Eiweiß: 5 g
Fett: 19 g

Schwierigkeit

Hauptzutaten

Kategorien

Zutaten bestellen
Lassen Sie sich die Zutaten für dieses Rezept einfach nach Hause liefern.
    Zubereitung
  • Für den Boden Ei trennen. Eiweiß für die Verzierung beiseite kalt stellen. Weiche Butter und zimmerwarmes Kokosöl, Zucker, Eigelb, 1 Prise Salz, beide Mehle und 2 El eiskaltes Wasser mit den Händen rasch zu einem glatten Teig verkneten. Zwischen 2 Tellern mindestens 1 Stunde kalt stellen.

  • Teig auf der bemehlten Arbeitsfläche 5 mm dick ausrollen. In die gefettete Tarte-Form geben und andrücken. Überstehenden Teig entfernen. Tarte-Boden mit der Gabel mehrmals einstechen, mit Backpapier belegen und Hülsenfrüchte zum Blindbacken einfüllen (siehe Tipp). Im vorgeheizten Backofen bei 180 Grad (Gas 2—3, Umluft 160 Grad) auf der untersten Schiene ca. 15 Minuten backen. Backpapier mit den Hülsenfrüchten entfernen und die Tarte weitere 10—15 Minuten goldbraun backen. In der Form auf einem Kuchengitter auskühlen lassen.

  • Für den Flammeri Ei trennen. Eiweiß beiseitestellen. Zitrone waschen, trocken reiben und die Schale fein abreiben. Milch, 15g Zucker, Polenta und 1 Prise Salz unter Rühren aufkochen. Eigelb und die Hälfte der Zitronenschale zügig unterrühren, dann die Creme vollständig abkühlen lassen.

  • Eiweiß mit den Quirlen des Handrühreres halbsteif schlagen. Restlichen Zucker langsam einrieseln lassen und Eischnee steif schlagen. Sahne steif schlagen. Erst Eischnee, dann Sahne unter die Creme heben. Sofort auf den Tarte-Boden streichen oder mit einem Spritzbeutel hineinspritzen und ca. 1 Stunde kalt stellen.

  • Für die Verzierung Ananas putzen, dünn schälen (siehe Tipp) und in dünne Scheiben schneiden. Kokosnuss in dünne Streifen hobeln. Restliches Eiweiß (vom Teig für den Boden) mit den Quirlen des Handrührers halbsteif schlagen. Zucker langsam einrieseln lassen und Eischnee steif schlagen. Baisermasse in einen Spritzbeutel mit feiner Sterntülle füllen. Tarte aus der Form heben und auf eine Platte setzen. Ananas auf die Flammeri-Füllung legen und mit Baiser-Masse und Kokosnuss verzieren. Zum Servieren Tarte in jeweils 3—3,5 cm breite Streifen schneiden.

  • Tipp 1: Beim Blindbacken wird der Boden mit Hülsenfrüchten beschwert, damit er sich beim Backen nicht wölbt.

    Tipp 2: Die "Augen" am besten mit einem großen Messer die Reihen entlang keilförmig aus der geschälten Ananas herausschneiden.