Laugenbrezeln

Brezeln auf Backpapier
Foto: www.colourbox.de
Frische Laugenbrezeln mit Butter schmecken einfach himmlisch. Selber gemacht sind Brezeln noch genialer. Mit unserem Rezept geht’s ganz leicht!
Koch: essen-und-trinken.de
Fertig in 45 Minuten plus Gehzeit

Schwierigkeit

einfach


Zutaten

Für
10
Portionen

g g frische Hefe

Tl Tl Zucker

g g Mehl (Type 550)

g g Butter

El El Natron

Salz (grob, nach Belieben)

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

  1. Die Hefe zerkrümeln und mit 200 ml lauwarmem Wasser und Zucker verrühren. Hefemischung, Mehl, Butter und Salz in eine Rührschüssel geben. Mit den Knethaken des Handrührers zu einem glatten Teig verkneten. Bei Bedarf kann noch etwas Wasser zugegeben werden. Den Teig mit einem feuchten Tuch abdecken und 1 Stunde an einem warmen Ort gehen lassen.
  2. Den Teig auf eine leicht bemehlte Arbeitsfläche geben, zu einer Rolle formen und in 10 gleich große Stücke teilen. Die Portionen zu langen Rollen formen und zu Brezeln schlingen.
  3. 1.5 l Wasser und Natron aufkochen. Die Brezeln nach und nach mit einer Schaumkelle in das Wasser geben, kurz unter dem Siedepunkt in der Natronlauge 1 Min. ziehen lassen. Brezeln mit der Schaumkelle herausheben, gut abtropfen lassen und auf ein mit Backpapier belegtes Backblech setzen. Mit grobem Salz bestreuen.
  4. Den Ofen auf 200 Grad vorheizen. Auf der mittleren Schiene 18-20 Minuten backen. Auf auf einem Gitter etwas abkühlen lassen.

Kann man Laugenbrezeln einfrieren?

Es ist kein Problem Laugenbrezeln einzufrieren. Dafür am besten das Salz noch nicht draufgeben, da dieses beim Auftauen die Oberfläche aufweichen würde.

Rezepte für und mit Laugengebäck

Noch mehr Ideen zum Backen


Mehr Rezepte