Indisches Naan-Brot

Ausflug nach Indien: Das knusprig-saftige Brot passt perfekt zu cremigen Currys.
3
Aus essen & trinken 3/2020
Kommentieren:
Naan-Brot
Marcel Stut, e&t-Koch
Koch des Rezepts
Im Kochbuch speichern

Zutaten

Für 4 Portionen
  • 250 g Mehl
  • 1 Tl Trockenhefe
  • 1 Tl Salz
  • 1 Tl Zucker
  • 75 g Vollmilchjoghurt
  • 2 El Olivenöl
  • 20 g Butterschmalz

Zeit

Arbeitszeit: 40 Min.
plus Gehzeit 3 Stunden

Nährwert

Pro Portion 328 kcal
Kohlenhydrate: 49 g
Eiweiß: 7 g
Fett: 11 g

Schwierigkeit

Hauptzutaten

Kategorien

Zutaten bestellen
Lassen Sie sich die Zutaten für dieses Rezept einfach nach Hause liefern.
    Zubereitung
  • Mehl mit Hefe, Salz und Zucker in einer Schüssel mischen. 100 ml handwarmes Wasser, Joghurt und Öl zugeben, alles mit den Knethaken des Handrührers (oder in der Küchenmaschine) zu einem glatten Teig kneten. Abgedeckt bei Zimmertemperatur an einem warmen Ort 3 Stunden gehen lassen.

  • Backofen mit Backblech auf 250 Grad (Gas 5, Umluft 230 Grad) vorheizen. Teig auf der bemehlten Arbeitsfläche durchkneten und in 8 gleich große Stücke teilen. Teigstücke jeweils zu 15–20 cm langen, ovalen Fladen ausrollen. Jeweils 3 bzw. 2 Fladen auf einen Bogen Backpapier legen. Backpapier auf das heiße Backblech ziehen und nacheinander auf der mittleren Schiene jeweils 6–8 Minuten goldbraun backen.

  • Butterschmalz zerlassen. Fertige Naan-Brote auf ein Ofen­gitter legen und sofort dünn mit etwas Butterschmalz bepinseln.