Fenchel-Tagliatelle mit Mettbällchen

Mett meets Fenchel – und die beiden harmonieren sehr gut miteinander! Eine erfrischende Pasta mit kleiner Fleischeinlage.
3
Aus essen & trinken 3/2020
Kommentieren:
Fenchel-Tagliatelle mit Mettbällchen
Hege Marie Köster, e&t-Koch
Im Kochbuch speichern

Zutaten

Für 4 Portionen
  • 450 g Fenchel, 

    mit Grün

  • 1 weiße Zwiebel, 

    60 g

  • 30 g Mandelkerne, 

    ungeschält

  • 200 g Mett
  • 1 Tl Öl, 

    z. B. Maiskeimöl

  • 100 g Kräuterfrischkäse
  • 400 g Tagliatelle
  • Salz
  • Pfeffer
  • 1 Tl Bio-Zitronenschale, 

    fein abgerieben

Zeit

Arbeitszeit: 30 Min.

Nährwert

Pro Portion 660 kcal
Kohlenhydrate: 75 g
Eiweiß: 28 g
Fett: 25 g

Schwierigkeit

Hauptzutaten

Kategorien

Zutaten bestellen
Lassen Sie sich die Zutaten für dieses Rezept einfach nach Hause liefern.
    Zubereitung
  • Fenchel putzen, waschen und halbieren, dann den Strunk keilförmig herausschneiden. Das Grün beiseitelegen. Fenchel in schmale Spalten schneiden. Zwiebel in feine Würfel schneiden.

  • Mandeln in einer Pfanne ohne Öl rösten, bis sie duften. Herausnehmen und abkühlen lassen.

  • Inzwischen aus dem Mett mit angefeuchteten Händen 12 Bällchen formen. Fett in der Pfanne erhitzen und die Bällchen darin bei mittlerer Hitze rundum 4–5 Minuten braten. Bällchen aus der Pfanne nehmen und Zwiebeln im Bratfett glasig dünsten. Fenchel zugeben und 3–4 Minuten braten. Kräuterfrischkäse einrühren und die Mettbällchen wieder zugeben.

  • Nudeln in reichlich kochendem Salzwasser nach Packungsanweisung bissfest garen. Nudeln in ein Sieb abgießen, dabei 150–200 ml Nudelwasser auffangen. Nudeln in eine vorgewärmte Schüssel geben. Fenchel-Mettbällchen-Mischung unterheben und nach Bedarf etwas Nudel­wasser untermischen. Mit Salz, Pfeffer und Zitronenschale abschmecken.

  • Abgekühlte Mandeln grob hacken. Fenchelgrün hacken. Beides über die Nudeln streuen und servieren.