VG-Wort Pixel

Pizza mit Kartoffeln und Parmaschinken

essen & trinken 3/2020
Mit Kartoffeln und Parmaschinken
Foto: Mathias Haupt
Unter den Kartoffeln versteckt sich eine Schicht Crème fraîche, die mit Rosmarin und Zitronenschale gewürzt wird. Schafskäse ergänzt die rustikale Gesellschaft.
Koch: Julia Luck
Fertig in 50 Minuten

Schwierigkeit

einfach

Pro Portion

Energie: 1417 kcal, Kohlenhydrate: 156 g, Eiweiß: 37 g, Fett: 66 g

Zutaten

Für
2
Stück

festkochende Kartoffeln (klein, nach Belieben mehr)

Salz

El El Olivenöl (nach Belieben mehr)

El El Rosmarinnadeln

Tl Tl Chiliflocken

g g Crème fraîche

Tl Tl Bio-Zitronenschale (fein abgerieben)

Pfeffer

Portion Portionen Pizzateig (oval geformt, auf Backpapier, s. unten)

g g Feta (zerbröselt)

Scheibe Scheiben Parmaschinken (ca. 60 g)


Zubereitung

  1. Backofen mit einem Backblech auf 250 Grad (Gas 5, Umluft 250 Grad) vorheizen. Kartoffeln schälen, waschen und in dünne Scheiben schneiden. In kochendem Salzwasser 2 Minuten garen, abschrecken und abtropfen lassen. Kartoffeln in einer Schüssel mit Öl, Salz, 1 El Rosmarin und Chili mischen.
  2. Restlichen Rosmarin hacken, mit Crème fraîche, Zitronenschale, Salz und Pfeffer verrühren. Jeweils die Hälfte auf die Teigfladen streichen. Kartoffeln überlappend darauf verteilen, Feta darauf verteilen.
  3. Backpapier mit je 1 Pizza-Fladen aufs heiße Blech ziehen und nacheinander im unteren Ofendrittel ca. 10 Minuten backen. Schinken zerteilen, auf den Pizzen verteilen, servieren.
Tipp Statt mit Schinken können Sie die Pizza auch mit Räucherlachs belegen.