Ofengemüse mit Radicchio und Tandoori-Dressing

Heißkalt erwischt: Butternusskürbis und Knollensellerie kommen aus dem Backofen, roter Rettich, Radicchio und Romanasalat frisch dazu. Das indisch inspirierte Dressing steht allen gut.
1
Aus essen & trinken 3/2020
Kommentieren:
Ofengemüse mit Radicchio und Tandoori-Dressing
Michele Johannes Wolken, e&t-Koch
Im Kochbuch speichern

Zutaten

Für 4 Portionen
  • 2 El Buchweizen
  • 1 Tl Koriandersaat
  • Salz
  • 1 Butternusskürbis, 

    ca. 1 kg

  • 700 g Knollensellerie
  • 5 El Weißweinessig
  • 1 Tl Tandoori-Gewürz
  • 8 El Olivenöl, 

    nach Belieben mehr

  • 80 g Radicchio Variegato di Castelfranco, 

    ersatzweise roter Chicorée

  • 120 g Romanasalatherzen
  • 150 g roter Rettich, 

    ersatzweise weißer

  • Pfeffer

Zeit

Arbeitszeit: 125 Min.

Nährwert

Pro Portion 538 kcal
Kohlenhydrate: 36 g
Eiweiß: 8 g
Fett: 37 g

Schwierigkeit

Hauptzutaten

Kategorien

Zutaten bestellen
Lassen Sie sich die Zutaten für dieses Rezept einfach nach Hause liefern.
    Zubereitung
  • Buchweizen in eine ofenfeste Pfanne geben und im vorgeheizten Backofen bei 160 Grad (Gas 1–2, Umluft 160 Grad) auf der 2. Schiene von unten ca. 15 Minuten rösten. Buchweizen und Koriandersaat im Mörser mittelfein mahlen, mit Salz würzen.

  • Kürbis sorgfältig waschen, trocken tupfen und halbieren. Sellerie mit einer Gemüsebürste sorgfältig abbürsten, an der Wurzel begradigen und halbieren. Gemüsehälften in Alufolie oder Backpapier einwickeln und im vorgeheiztem Backofen bei 180 Grad (Gas 2-3, Umluft 160 Grad) auf der 2. Schiene von unten 1:10–1:20 Stunden garen, nach ca. 50 Minuten den Kürbis herausnehmen (Garprobe machen!).

  • Inzwischen in einer Schale 4 El Essig mit Salz und Tandoori-Gewürz verrühren. 5 El heißes Wasser und das Öl unterrühren. Radicchio und Romanasalat putzen und die Blätter vom Strunk lösen. Blätter waschen, trocken schleudern und in mundgerechte Stücke schneiden. Rettich putzen, waschen und in dünne Scheiben hobeln. Rettich in einer Schale mit Salz und restlichem Essig mischen und 10 Minuten marinieren. Vorm Servieren in einem Sieb abtropfen lassen.

  • Gemüse aus dem Backofen nehmen und kurz ausdampfen lassen, dann schälen und in grobe Stücke schneiden. In einer großen Schale mit der Buchweizenmischung und dem Dressing mischen, kräftig mit Salz und Pfeffer würzen. Salate und Rettich unterheben und servieren.

  • Tipp: Wer etwas mehr Zeit hat, lässt das Gemüse vor dem Servieren 30 bis 60 Minuten im Dressing ziehen. Auf diese Weise nimmt es die Würze besonders gut auf.