Othello-Törtchen

Othello-Törtchen
Foto: Jorma Gottwald
Othello-Törtchen mit schokoliertem Biskuitdeckel, Biskuitboden und Pudding-Sahne-Füllung.
Fertig in 1 Stunde 15 Minuten plus Kühlzeit 2 Stunden

Schwierigkeit

mittelschwer

Pro Portion

Energie: 218 kcal, Kohlenhydrate: 26 g, Eiweiß: 4 g, Fett: 10 g

Zutaten

Für
18
Stück

Füllung

Blatt Blätter weiße Gelantine

ml ml Milch

Pk. Pk. Vanillepuddingpulver

El El Zucker

ml ml Konditorsahne (35 % Fett)

Biskuitmasse

Eier (Kl. M)

Salz

g g Zucker

Tl Tl Vanillepaste

g g Mehl (plus etwas zum Bestäuben)

g g Kartoffelstärke

Glasur

g g Zartbitterkuvertüre (55 % Kakao)

ml ml Konditorsahne (35 % Fett)

g g Butter

g g Honig

g g Marillenkonfitüre (ersatzweise Aprikosenkonfitüre)

Außerdem: Spritzbeutel mit Lochtülle (1 cm Durchmesser) und Sterntülle (ca. 1 cm Durchmesser)

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

  1. Für die Füllung (siehe Tipp 2) Gelatine in kaltem Wasser einweichen. 4 El Milch mit Puddingpulver glatt rühren. Restliche Milch und Zucker in einem Topf aufkochen, Puddingpulver einrühren und erneut aufkochen. Gelatine ausdrücken und im heißen Pudding auflösen. Abgedeckt beiseite abkühlen lassen.
  2. Für den Biskuit Eier trennen. Eiweiße und 1 Prise Salz mit den Quirlen des Handrührers halb steif schlagen. Zucker langsam zugeben und weiterschlagen, bis die Masse glänzend und steif ist. Eigelbe und Vanillepaste unterrühren. 100 g Mehl und Stärke über die Masse sieben und mit dem Teigspatel locker unterheben.
  3. Zubereitung der Biskuitmasse für die Othello Törtchen
    © Jorma Gottwald
  4. Biskuitmasse in den Spritzbeutel mit Lochtülle füllen. 1/3 Masse in 12 Tupfen (5–6 cm Durchmesser) auf ein mit Backpapier belegtes Backblech spritzen und mit wenig Mehl bestäuben. Im vorgeheizten Backofen bei 180 Grad (Gas 2–3, Umluft 160 Grad) 10–12 Minuten goldgelb backen. Mit Backpapier vom Backblech ziehen, abkühlen lassen. Vorgang 2-mal wiederholen, sodass nach 3 Backdurchgängen 36 Biskuitteile vorliegen.
  5. Biskuitmasse der Othello Törtchen mit Hilfe eines Spritzbeutels geformt
    © Jorma Gottwald
  6. Für die Glasur Kuvertüre grob hacken. Sahne, Butter und Honig in einem Topf aufkochen und bei milder Hitze 1 Minute leise kochen lassen. Kuvertüre in der heißen Sahne glatt rühren und die Masse etwas abkühlen lassen.
  7. Marillenkonfitüre im kleinen Topf erhitzen und durch ein Sieb streichen. Die Hälfte der Biskuitteile (18 Stück) an der gewölbten Seite mit Konfitüre bestreichen und 10 Minuten trocknen lassen. Anschließend Biskuitteile von Hand mit der konfitürebestrichenen Seite in die Glasur tauchen. Auf einem Kuchengitter abtropfen lassen und 30 Minuten kalt stellen.
  8. Schokolieren der Biskuitteile für die Othello Törtchen
    © Jorma Gottwald
  9. Für die Füllung die Sahne mit den Quirlen des Handrührers steif schlagen. Kalten Pudding glatt rühren und die Sahne unterheben.
  10. Zubereitung der Füllung für die Othello Törtchen
    © Jorma Gottwald
  11. Puddingsahne in den Spritzbeutel mit Sterntülle füllen und auf die flache Seite der restlichen unglasierten Biskuitteile spritzen. Mit den glasierten Deckeln belegen. Leicht gekühlt servieren.
  12. Befüllen der Othello Törtchen mit Puddingsahne
    © Jorma Gottwald
Tipp Tipp 1 Im Kühlschrank in einer Blechdose sind die Törtchen 2–3 Tage haltbar.
Tipp 2 Wer eine schnellere Füllung haben möchte, schlägt 300 ml Schlagsahne mit den Quirlen des Handrührers steif. 4–6 El Eierlikör unterheben und in einen Spritzbeutel mit Sterntülle füllen.

Mehr Rezepte