VG-Wort Pixel

Pasta mit Mönchsbart

essen & trinken 4/2020
Pasta mit Mönchsbart
Foto: Jorma Gottwald
Das italienische, leicht herbe Salzkraut kurz mit Zwiebel und Knoblauch andünsten und mit Anchovis zur Pasta servieren – fertig ist das 20-Minuten-Blitzrezept.
Achim Ellmer, e&t Koch
Fertig in 20 Minuten

Schwierigkeit

einfach

Pro Portion

Energie: 674 kcal, Kohlenhydrate: 74 g, Eiweiß: 18 g, Fett: 34 g

Zutaten

Für
3
Portionen
450

g g Mönchsbart

120

g g Zwiebeln

1

Knoblauchzehe

300

g g Spaghetti

Salz

4

El El Olivenöl (nach Belieben mehr)

6

Anchovisfilets

Chiliflocken (getrocknet)

1

Spritzer Spritzer Zitronensaft (nach Belieben mehr)

Pfeffer

3

El El Pinienkerne (geröstet, nach Belieben mehr)

Zubereitung

  1. Mönchsbart putzen, dabei die Wurzeln abschneiden, waschen und im Sieb abtropfen lassen. Zwiebeln und Knoblauchzehe fein würfeln.
  2. Spaghetti in kochendem Salzwasser nach Packungsanleitung bissfest garen.
  3. Olivenöl in der Pfanne erhitzen. Zwiebeln und Knoblauch darin 5 Minuten glasig dünsten. Mönchsbart zugeben, 5 Minuten mitdünsten.
  4. Anchovisfilets zerzupft zugeben, Mönchsbart mit Salz, getrockneten Chiliflocken und Zitronensaft abschmecken.
  5. Pasta abgießen, tropfnass unterheben und mischen. Mit Pfeffer und etwas Olivenöl beträufeln und servieren. Nach Belieben mit gerösteten Pinienkernen bestreuen.