Schoko-Haferflocken-Pudding

Unsere Variante eines englischen Puddings trumpft mit Trockenobst, kernigen Flocken und einer herrlichen Vanille-Kardamom-Sauce auf.
1
Aus essen & trinken 5/2020
Kommentieren:
Schoko-Haferflocken-Pudding
Jürgen Büngerer, e&t-Koch
Im Kochbuch speichern

Zutaten

Für 8 Portionen
  • Pudding
  • 120 g Milchbrötchen, 

    altbacken

  • 60 g Mehl
  • 1 Tl Weinsteinbackpulver
  • 160 g Butter, 

    weich

  • 20 g Semmelbrösel
  • 80 g Soft-Aprikosen, 

    getrocknet

  • 60 g Pflaumen, 

    getrocknet

  • 1 säuerlicher Apfel, 

    z. B. Boskop

  • 2 El Zitronensaft
  • 100 g Zucker
  • Salz
  • 1 Tl Vanillezucker, 

    nach Belieben mehr

  • 4 Eier, 

    Kl. M

  • 10 g Kakaopulver
  • 160 g Haferflocken, 

    kernig

  • Vanille-Kardamom-Sauce
  • 4 Kardamomkapseln
  • 1 Tl Vanillepaste
  • 250 ml Schlagsahne
  • 250 ml Milch
  • 4 Eigelb, 

    Kl. M

  • 50 g Zucker
  • Salz
  • Außerdem: Puddingform mit Deckel (1,5 l Inhalt)

Zeit

Arbeitszeit: 120 Min.

Nährwert

Pro Portion 630 kcal
Kohlenhydrate: 62 g
Eiweiß: 12 g
Fett: 35 g

Schwierigkeit

Hauptzutaten

Kategorien

Zutaten bestellen
Lassen Sie sich die Zutaten für dieses Rezept einfach nach Hause liefern.
    Zubereitung
  • Für den Pudding Milchbrötchen in grobe Würfel schneiden und im Blitzhacker grob zerkleinern. Brötchenbrösel in eine Schüssel geben, mit 20 g Mehl und Backpulver mischen. Verschließbare Puddingform mit 20 g Butter sorgfältig und nicht zu dünn fetten. Form mit Semmelbröseln ausstreuen.

  • Getrocknete Aprikosen und Pflaumen in ca. 5 mm große Würfel schneiden. Apfel schälen, vierteln und entkernen. Viertel in ca. 5 mm große Würfel schneiden und in einer Schale sofort mit Zitronensaft mischen. Aprikosen und Pflaumen unter die Apfelwürfel mischen.

  • Restliche Butter, Zucker, 1 Prise Salz und Vanillezucker in einer Schüssel mit den Quirlen des Handrührers 5–6 Minuten cremig rühren. Eier nacheinander unterrühren, dann restliches Mehl und Kakaopulver unterrühren. Haferflocken, Milchbrötchen und Früchte nach und nach mit einem Teigspatel unterheben.

  • Den Teig in die vorbereitete Puddingform füllen, Form verschließen. Im vorgeheizten Backofen bei 150 Grad (Gas 1, Umluft nicht empfehlenswert) auf der 2. Schiene von unten 1:30 Stunden backen.

  • Inzwischen für die Vanille-Kardamom-Sauce Kardamom­kapseln im Mörser zerstoßen. Mit Vanillepaste, Sahne und Milch in einem Topf aufkochen. Vom Herd nehmen und 10 Minuten ziehen lassen. Eigelbe, Zucker und 1 Prise Salz mit den Quirlen des Handrührers in einer Schüssel 4–5 Minuten cremig-dicklich aufschlagen. Noch warme Milch-Sahne-Mischung unter Rühren auf der niedrigsten Stufe nach und nach unter die Creme rühren.

  • Milch-Sahne-Creme zurück in den Topf gießen. Bei mittlerer Hitze erhitzen, bis die Sauce dicklich wird (nicht kochen lassen, da das Eigelb sonst gerinnt!), dabei ständig gleichmäßig am Topfboden entlang rühren, sodass die Masse nicht ansetzt. Sauce durch ein feines Sieb in eine Schale gießen und beiseitestellen.

  • Fertig gegarten Pudding in der Form auf einem Kuchengitter ca. 10 Minuten abkühlen lassen, dann auf eine Platte stürzen. Nach Belieben mit Vanille-Kardamom-Sauce beträufeln, restliche Sauce separat dazu servieren.